Scheuenviertel, Berlin, Deutschland: Die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in 2018

Berlin

Scheuenviertel – die lebendige Persönlichkeit des alten Viertels

Warum besuchen?

Хакские дворы
Hack Yards (Foto © André P. Meyer-Vitali / www.flickr.com / CC BY 2.0 license)

Das Scheuenviertel ist eines der ältesten Viertel Berlins, und sein Name bedeutet wörtlich übersetzt ‘Hüttenviertel’. Seine Größe ist bescheiden, aber es hat eine ausgeprägte Persönlichkeit. Touristen sind besonders von den ruhigen Straßen angetan, die von den Hauptverkehrsstraßen abzweigen – der Oranienburger Straße und der Rosenthaler Straße. Bei einem Spaziergang durch diese Straßen können Sie verschiedene Einrichtungen sehen – eine Galerie, eine Boutique oder ein Café. Heute ist das Scheuenviertel ein überwiegend jüdisches Viertel.

Was gibt es zu sehen?

Hackesche Höfe (Hackers Höfe). Es ist der größte Komplex des Scheuenviertels mit miteinander verbundenen Höfen, in denen man an zahlreichen Cafés, Vergnügungslokalen, Galerien und Boutiquen vorbeischlendern kann. Ein unvergessliches Erlebnis ist es, durch den ersten Hof zu gehen, der im Jugendstil gefliest ist. Berlin, Rosenthaler Straße 40/41.

Die Neue Synagoge (Neue Synagoge). Ihre glänzende Kuppel symbolisiert den wichtigsten Glauben der Bewohner des Viertels. Das frühere Synagogengebäude aus dem Jahr 1886 war ein Gotteshaus, die heutige Synagoge erfüllt eher eine kulturelle Funktion als Erinnerungsort und Kulturzentrum. Berlin, Oranienburger Straße 28-30. Öffnungszeiten: 10:00-20:00 So und Fr, 10:00-18:00 Di-Fr, 10:00-17:00 Fr. Eintrittspreis: EUR 3 Erwachsene, EUR 2 Kinder.

Новая синагога
Neue Synagoge (Foto © Rohieb / commons.wikimedia.org / Lizenz CC BY-SA 3.0)

Jüdische Mädchenschule (Jüdische Mädchenschule). Sie wurde in den frühen 20er Jahren eröffnet und nach einer langen Zeit der Vernachlässigung 2012 wiedereröffnet. Die Berliner Galerien Eigen Art, Michael Fuchs Galerie und CWC sind ebenfalls in diesem Gebäude untergebracht. Das gleiche Gebäude beherbergt auch ein koscheres Restaurant, ein Buffet und das Restaurant Paulie Saal’s. Berlin, Auguststraße 11-13.

Schauen Sie auch:  Wismar: Sehenswürdigkeiten, Restaurants, das Beste aus 2018

Institut für moderne Kunst (Institute for Contemporary Art). Hier finden verschiedene Ausstellungen statt, die die neuesten Trends in der Kunst widerspiegeln. Das Institut macht das Scheuenviertel zum ersten Kunstbezirk nach der Wiedervereinigung der Republik. Touristen können im Innenhof des Instituts eine Pause vom Betrachten der Kunst einlegen. Berlin, August-straße 69. Öffnungszeiten: 12:00-19:00 Uhr Di, Mi, Fr, Do, 12:00-21:00 Uhr Do. Eintrittspreis: € 6 Erwachsene, € 4 ermäßigt.

C/O Berlin Galerie. Sehen Sie sich die Arbeiten von berühmten Fotografen wie Leibovitz, Mapplethorpe und Lindbergh an. Im Shop der Galerie finden Sie die beste Kunstpresse der Stadt. Berlin, Oranienberger Straße 35/36. Öffnungszeiten: 11:00-20:00.

Kunsthaus Tacheles. Nach der deutschen Wiedervereinigung wurde dieses leerstehende Gebäude mit seinen mit Graffiti verzierten Wänden zu einem lokalen Wahrzeichen. Mit seinen Galerien, dem Biergarten und den Skulpturen zieht es Einheimische und Touristen gleichermaßen an. Heutzutage gilt das Taheles als ein Ort, an dem alles vom Geist der Alternative durchdrungen ist. Nachdem das Gebäude versteigert worden war, wurde versucht, es von Künstlern zu räumen und das Gelände zu räumen. Der Berliner Senat stimmte dem Geschäft jedoch nicht zu und so blieb das Gebäude stehen. Berlin, Oranienberger Straße 54-56.

Was Sie tun sollten?

Gehen Sie einkaufen. In diesem Viertel können Sie Designerkleidung, seltene Vinyl-Schallplatten und Vintage-Stücke kaufen.

Die Musikläden bieten eine unglaubliche Auswahl an CDs und Schallplatten und die interessante Inneneinrichtung rundet das Erlebnis ab.

Besuchen Sie die Bekleidungsgeschäfte, die in diesem Viertel für ihre riesige Auswahl an Vintage-Kleidung aus den 1970er und 1980er Jahren bekannt sind – Sportkleidung, Pufferjeans und Hemden mit Blumenmuster.

Schauen Sie auch:  Bayern: Besonderheiten der Region, Sehenswürdigkeiten, Traditionen, Routen
Памятник жертвам фашизма возле Старого еврейского кладбища
Denkmal für die Opfer des Faschismus (Foto © Jochen Teufel / commons.wikimedia.org / Lizenz CC BY-SA 3.0)

Besuchen Sie den Alten Jüdischen Friedhof, auf dem der Philosoph Moses Mendelssohn und 12.000 andere Juden begraben sind.

Besuchen Sie die Ausstellung “Stille Helden”. Sie stellt das Leben einfacher Deutscher vor, die ihren jüdischen Nachbarn halfen.

Sehen Sie sich ein Video mit Ansichten des Scheuenviertels an

(Foto oben© Jaehyun Lee / www.flickr.com / Lizenz CC BY-NC-ND 2.0)

Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen