Dresden, Deutschland: Sehenswürdigkeiten, interessante Orte zu besuchen, gute Restaurants, touristische Bewertungen

Länder Deutschlands

Dresden – Deutschlands wichtigstes kulturelles und touristisches Zentrum

Dresden im deutschen Bundesland Sachsen ist eine der reichsten Städte Deutschlands, was barocke Meisterwerke, Kunstsammlungen und kulturelle Einrichtungen angeht. Die Stadt erreichte ihre Blütezeit im 18. Jahrhundert während der Herrschaft von August dem Starken, König von Sachsen. In dieser Zeit wurden einige der wichtigsten und bemerkenswertesten Gebäude Dresdens erbaut. Zu dieser Zeit war die Stadt als “Florenz des Nordens” bekannt.

Nur wenige Orte in Europa können sich eines so atemberaubenden Stadtbildes wie Dresden und einer märchenhaften Altstadt rühmen. Unzählige international renommierte Künstler sind hierher gekommen, um die schönen Aussichten und Umrisse dieser faszinierenden Stadt auf ihren Leinwänden zu verewigen.

Trotz der Bombenangriffe, die Dresden 1945 verwüsteten, konnte die Stadt überleben und ihre Architektur wurde vollständig wieder aufgebaut. Heute haben viele Touristen die wunderbare Gelegenheit, die herrliche Altstadt zu bewundern und durch die lebhaften Kopfsteinpflasterstraßen zu spazieren, viele kulturelle Veranstaltungen und zahlreiche Kunstausstellungen zu besuchen.

Dresden ist in touristischer und kultureller Hinsicht zu jeder Jahreszeit attraktiv. Es lohnt sich, ein paar Tage hier zu verbringen, um all die herausragende Architektur zu erkunden, in die lokale Kultur einzutauchen und die lebhaften Straßen mit den vielen Kneipen, Geschäften und Restaurants zu besuchen. Ein Besuch in Dresden ist für Touristen und Gäste der Stadt gleichermaßen ein unvergessliches Erlebnis!

Dresden, Deutschland: Sehenswürdigkeiten, interessante Orte zu besuchen, gute Restaurants, touristische Bewertungen
Dresden bei Nacht, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Was gibt es in Dresden zu sehen?

Die Hauptattraktionen Dresdens konzentrieren sich auf die wunderschöne Altstadt, die am Südufer der Elbe liegt. Dazu gehören:

  1. Die Frauenkirche, die höchste Kirche Deutschlands (91 m). Die Kirche wurde bei den Bombenangriffen 1945 vollständig zerstört. Die Kirche wurde wieder aufgebaut und Fragmente der ausgebrannten Kirche wurden an der Fassade als Erinnerung an die Vergangenheit der Kirche angebracht. Heute sieht die Frauenkirche mit ihrer hellen Fassade mit Flecken von schwarzen Ziegeln besonders beeindruckend aus. Die Krönung des Gotteshauses ist sein prächtiger Altar, der aus über 2.000 Fragmenten restauriert wurde.

    Dresden, Deutschland: Sehenswürdigkeiten, interessante Orte zu besuchen, gute Restaurants, touristische Bewertungen
    Frauenkirche in Dresden, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)
  2. Das Dresdner Schloss, das im Stil der Renaissance erbaut wurde und einem mächtigen, festungsartigen Bauwerk ähnelt. Jahrhundertelang war das Schloss die Residenz der Herrscher von Sachsen. Heute beherbergt das Schloss 4 Sammlungen von Edelsteinen, darunter den größten grünen Diamanten der Welt mit einem Gewicht von 41 Karat. Die Eintrittskarten kosten 10 € für Erwachsene und 7,50 € für Studenten.

    Dresden, Deutschland: Sehenswürdigkeiten, interessante Orte zu besuchen, gute Restaurants, touristische Bewertungen
    Dresdner Schloss-Residenz in Deutschland (Foto © Jorge Royan / commons.wikimedia.org / Lizenz CC BY-SA 3.0)
  3. Der Zwinger ist eines der schönsten und grandiosesten Barockgebäude in Deutschland. Es ist ein prächtiger Palast, der ursprünglich für den luxuriösen Empfang von Königshäusern gebaut wurde. Heute beherbergt der Zwinger Museen und Ausstellungen. Die Eintrittskarten kosten 10 € für Erwachsene und 7,50 € für Studenten.

    Dresden, Deutschland: Sehenswürdigkeiten, interessante Orte zu besuchen, gute Restaurants, touristische Bewertungen
    Zwingergebäude in Dresden, Deutschland (Foto © AugustusTours / www.flickr.com / Lizenz CC-BY-SA-3.0)
  4. Das Albertinum ist ein ehemaliges Militärarsenal, das im Stil der Renaissance erbaut wurde. Heute beherbergt es die Galerie der Neuen Meister mit einer reichen Sammlung von Kunstwerken von der Romantik bis zur Gegenwart.
  5. Die Semperoper ist eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt. Die Kosten für eine geführte Tour betragen 8 € für Erwachsene und 4 € für Studenten.

    Dresden, Deutschland: Sehenswürdigkeiten, interessante Orte zu besuchen, gute Restaurants, touristische Bewertungen
    Semperoper in Dresden, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)
  6. Die katholische Hofkirche, die im 18. Jahrhundert im Barockstil erbaut wurde, ist die Kathedrale des Bistums Dresden-Meißen und eines der beeindruckendsten Gebäude der Stadt.

    Dresden, Deutschland: Sehenswürdigkeiten, interessante Orte zu besuchen, gute Restaurants, touristische Bewertungen
    Katholische Kathedrale Hofkirche in Dresden, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Nicht nur die Altstadt, auch der Rest von Dresden ist reich an schöner Architektur und interessanten Sehenswürdigkeiten. Touristen sollten sie unbedingt besuchen:

  1. Die Gläserne Manufakturvon Volkswagen, ein majestätisches Gebäude aus robustem und transparentem Glas. Das Gebäude befindet sich auf dem Gelände des Stadtparks.
  2. DerMilchladen der Gebrüder Pfunds (Pfunds Molkerei), verziert mit prächtigen Mosaiken und handgemalten Bildern. Sie wurde im Guinness-Buch der Rekorde als der schönste Milchladen der Welt aufgeführt.
  3. Das Bla ue Wunder ist eine Brücke, die die Stadtteile Lošvice und Blāzewitz verbindet. Sie erhielt ihren Namen aufgrund ihrer ungewöhnlichen Konstruktion und der seltenen blauen Färbung.
  4. DieSächsische Landesbibliothek, die sich auf dem Gelände der Technischen Universität Dresden befindet. Sie ist eine der größten ihrer Art in Deutschland. Der Stolz der Bibliothek ist die Deutsche Fotothek.
  5. Yenidze ist ein riesiges altes Gebäude, das einer imposanten Moschee ähnelt. Es wurde als Tabakfabrik gebaut. Heute befinden sich in den Mauern von Yenidze Büros, ein Restaurant und ein Biergarten.
  6. DieKirche der Heiligen Drei Könige (Dreikoenigskirche), entworfen von dem berühmten Architekten Pöppelmann, der auch den grandiosen Zwinger entworfen hat. Zu den bemerkenswertesten Objekten in der Kirche gehören der Barockaltar und das Sandsteinrelief “Totentanz”. Die Eintrittskarten kosten 1,50 € für Erwachsene und 1 € für Studenten.

Ein großer Teil von Dresden (63%) ist von Parks und Wäldern bedeckt. Der bemerkenswerteste und größte davon ist der Große Garten, der sich im Herzen der Stadt befindet. Er ist ein beliebtes Erholungsgebiet für die Einheimischen. Der Dresdner Zoo, der Botanische Garten (der Eintritt ist frei) und die Glashütte von Volkswagen befinden sich ebenfalls dort.

Dresden, Deutschland: Sehenswürdigkeiten, interessante Orte zu besuchen, gute Restaurants, touristische Bewertungen
Statue vor der Frauenkirche in Dresden, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Kulturelle Einrichtungen und Museen

Dresden ist berühmt für seine Museen und Galerien von Weltrang. Unter ihnen:

  1. Die Rüstkammer, die 2013 vom Zwinger in die Schlossresidenz der Stadt umgezogen ist. Sie beherbergt eine der weltweit reichsten Sammlungen antiker Waffen, Rüstungen und mehr.
  2. DasGrüne Gewölbe ist das legendäre “Grüne Gewölbe”, das sich im Dresdner Schloss befindet. Hier wird die größte Schmucksammlung der Welt aufbewahrt.
  3. Die Gemäldegalerie Alte Meister befindet sich im Zwinger. Sie zeigt Werke von bedeutenden klassischen Meistern wie Rubens, Botticelli und anderen. Auch die berühmte Sixtinische Madonna des talentierten Raffael ist hier zu sehen.
  4. DieTürkische Kammer (Tuerckische Cammer), die sich in der Schlossresidenz der Stadt befindet. Sie beherbergt die größte Sammlung osmanischer Kunst außerhalb der Türkei.
  5. DasKupferstichkabinett, das sich im Inneren der Residenzburg befindet. In seinen Mauern werden über 500.000 Stiche und Zeichnungen von 20.000 Künstlern aufbewahrt, darunter Michelangelo, Rembrant und andere.
  6. Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr ist eines der beiden größten Militärmuseen in Deutschland. Das Museum zeichnet sich nicht nur durch seine einzigartigen Sammlungen und Exponate aus, sondern auch durch sein sehr beeindruckendes Äußeres. Die Eintrittskarten kosten 5 € für Erwachsene und 3 € für Studenten.

    Dresden, Deutschland: Sehenswürdigkeiten, interessante Orte zu besuchen, gute Restaurants, touristische Bewertungen
    Blick von oben auf die Architektur von Dresden, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Dresden: Die 10 besten Dinge zu tun und zu sehen

Eines der ersten Dinge, die Sie in Dresden sehen sollten, ist das Panorama der Altstadt bei Nacht. Die Dresdner Altstadt wird von den opulenten Illuminationen der Stadt erhellt. Inmitten der modernen Architektur Dresdens wirkt die Altstadt wie eine bezaubernde Insel aus einem geliebten Märchen. Nehmen Sie auf jeden Fall eine gute Kamera mit, um diesen wundervollen Ort festzuhalten und Ihre Erinnerungen nach der Reise aufzufrischen.

Was gibt es sonst noch in der sächsischen Hauptstadt zu tun?

  1. Schlendern Sie entlang der malerischen Elbpromenade, die sich von der Augustusbrücke bis zur Karolabrücke erstreckt. Halten Sie den atemberaubenden Blick auf die Altstadt von Dresden auf Video oder Foto vom sogenannten “Balkon Europas” fest.
  2. Erklimmen Sie die Kuppel der Frauenkirche, von der aus Sie das Elbufer und die gesamte Altstadt überblicken können. Die Tickets kosten 8€ für Erwachsene und 5€ für Studenten.
  3. Besuchen Sie eines der Kulturprogramme, die regelmäßig in der Frauenkirche stattfinden. Über die aktuellen Programme können Sie sich im Besucherzentrum im Kirchengebäude informieren.
  4. Machen Sie einen Rundgang durch die Museen und Galerien Dresdens. Sehen Sie sich die “Sixtinische Madonna” an, die zu den wertvollsten Gemälden der Welt gehört.
  5. Genießen Sie einen Nachtclub in Eussere-Neustadt.
  6. Machen Sie eine Fahrt auf der Elbe auf einem alten Schaufelraddampfer der Weißmeerflotte.
  7. Machen Sie einen Rundgang durch die prächtigen Schlösser des Elbtals
  8. Spazieren Sie auf den Wegen des Großen Gartens, genießen Sie die Schönheit der Natur im örtlichen Botanischen Garten und besuchen Sie den im Park gelegenen Zoo. Die Eintrittskarten für den Zoo kosten 10 € für Erwachsene und 4 € für Kinder.
  9. Machen Sie eine Fahrt mit dem Miniaturzug der Dresdner Parkeisenbahn. Eine Fahrt mit dem Zug kostet 1 € für Erwachsene und 0,50 € für Kinder.
  10. Nehmen Sie an einem NightWalk Dresden Rundgang durch die nächtliche Stadt teil. Die Kosten betragen €13.

Wo und was man in Dresden essen und trinken kann

Neben den architektonischen Meisterwerken und kulturellen Attraktionen ist Dresden auch reich an Gastronomie. Zahlreiche Cafés, Restaurants, Kneipen und Cafés bieten eine Reihe von köstlichen Gerichten aus aller Welt an. Es gibt alles, was Feinschmecker und Essensliebhaber erfreut. Außerdem gibt es Lokale für Vegetarier und Veganer, Fans von exotischen Gerichten und köstlichen Desserts.

Zu den beliebten Attraktionen bei Touristen gehören die folgenden Dresdner Lokale:

  1. Ladencafe Aha (Kreuzstraße 7) – ein Café in der Altstadt, das internationale Küche serviert. Eine einzelne Mahlzeit kostet ab 6 €.
  2. BrennNessel (Schuetzengasse 18) ist ein vegetarisches Restaurant in der Altstadt. Es gibt eine separate Speisekarte für Veganer. Das Restaurant verfügt über einen eigenen Biergarten, ein beliebter Aufenthaltsort der Musiker der Semperoper. Hauptgerichte beginnen bei €10.
  3. La Casina Rosa (Alaunstraße 93) ist ein italienisches Restaurant in der Neustadt. Wir empfehlen die Pizza “Little Carpi” mit Rucola, Zucchini und Garnelen. Die durchschnittliche Rechnung liegt bei 11 €.

Die wichtigsten Kneipen und Ausgehmöglichkeiten befinden sich im Jugendviertel Oiser Neustadt (Die Äußere Neustadt). Touristen können sich hier entspannen, einen Drink nehmen und sich amüsieren:

  1. Lebowski Bar (Goerlitzer Straße 5), eine beliebte Kneipe, die bis zum frühen Morgen geöffnet ist.
  2. Loisengarten (Loisenstraße 43) – Ein Biergarten mit einer besonders böhmischen Atmosphäre.

Bewertungen und Tipps für Dresden

  1. Den besten Blick auf die nächtliche Altstadt haben Sie vom Nordufer der Elbe. Viele Stadtbusse und Straßenbahnen fahren auf dieser Strecke.
  2. Der Eintritt in das Historische Grüne Gewölbe Museum, das sich in der Residenzburg befindet, ist streng zeitabhängig. Es wird nur eine begrenzte Anzahl von Touristen in das Museum gelassen.
  3. Es wird empfohlen, eine Dresden-Card zu kaufen, um Ermäßigungen für Besichtigungen und kostenlose öffentliche Verkehrsmittel zu erhalten.

    Dresden, Deutschland: Sehenswürdigkeiten, interessante Orte zu besuchen, gute Restaurants, touristische Bewertungen
    Panorama von Dresden in Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Sehen Sie sich das Video über Dresden unter dem unten stehenden Link an:

Blick auf die Straßen von Dresden, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Schauen Sie auch:  Bautzen: Attraktionen, Routen für Selbstfahrer, Restaurants, Bewertungen
Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen