Höhepunkte der reichen historischen Vergangenheit Deutschlands

Leben in Deutschland

Die Geschichte Deutschlands reicht mehrere Jahrtausende zurück. Sie ist reich an kulturellen Errungenschaften, großen Persönlichkeiten, wissenschaftlichen Errungenschaften, aber auch an tragischen Ereignissen, wie verheerenden Kriegen, politischen Kämpfen und Epidemien. Heute ist Deutschland eines der am meisten entwickelten und wohlhabendsten Länder der Welt. Seine wunderschöne Natur, seine reiche Kultur und sein historisches Erbe ziehen Touristen an, die bereit sind, Tausende von Kilometern zu reisen, um dieses faszinierende und interessante Land zu erleben.

Germanische Kämpfe mit den Römern und die Gründung des Fränkischen Reiches

Einzelne germanische Kämpfe mit den Römern um die Kontrolle über das Land östlich des Rheins wurden seit Menschengedenken ausgetragen und dauerten bis ins 9. Für die Römer waren die Germanen lediglich schmutzige und ungebildete Barbaren. Der Wendepunkt in diesem Kampf war die Schlacht, die im IX. Jahrhundert im Teutoburger Wald stattfand, als ein römischer General, der gegen einen rebellischen germanischen Stamm unter dem Kommando des Anführers Arminius von Cherusk vorging, etwa 20 Tausend Legionäre verlor. Danach unternahmen die Römer keine weiteren Versuche, die östlichen Territorien zu erobern.

Die ersten germanischen Königreiche auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands entstanden im fünften Jahrhundert. Sie entstanden auf den Gebieten des Römischen Reiches, dessen Niedergang bereits begonnen hatte. Der einflussreichste dieser Zusammenschlüsse waren die Franken, die mit dem Fränkischen Reich auf deutschem Gebiet zum wichtigsten Reich im mittelalterlichen Europa wurden.

Der berühmteste “germanische” Herrscher war Karl der Große, der von 768 bis 814 regierte. Der Monarch stellte das Reich wieder her, eroberte die Lombardei und Bayern und begann einen Krieg gegen die Sachsen. Doch das fränkische Reich währte nicht lange – nur bis 843. Es wurde von den Sarazenen und den Dänen in vier Herzogtümer (Franken, Bayern, Schwaben und Sachsen) zerschlagen.

Schauen Sie auch:  Künstlerische Kunst in Deutschland

Einige wichtige Wahrzeichen aus der römischen und fränkischen Zeit sind bis heute erhalten geblieben. Sie können sie sehen in:

  • Trier.
  • Aachen.
  • Mainz.
  • Köln.
  • Xanten.
  • Bingen.
  • Regensburg.

Das dunkle Mittelalter

Das Mittelalter brachte heftige Kämpfe zwischen den königlichen Erben in Deutschland, Konflikte zwischen den verschiedenen religiösen Strömungen des Christentums, einen Aufruhr der Pest und kulturellen Verfall. Das Herz der politischen und geistigen Macht war damals der Aachener Dom, in dessen Mauern mehrere Dutzend deutsche Könige gekrönt wurden.

Höhepunkte der reichen historischen Vergangenheit Deutschlands
Aachener Dom, Deutschland (Foto © pxhere.com/ Lizenz CC0 Public Domain)

Durch eine Vereinbarung zwischen dem Papst und den germanischen Kaisern wurde das sogenannte Heilige Römische Reich geschaffen. Es war nur ein formeller Staat, da sein Territorium weiterhin verstreute Ländereien umfasste, die verschiedenen Dynastien gehörten. Das Heilige Römische Reich, ein mythischer und undurchsichtiger Staat, dauerte bis zum frühen 19.

Eine der prominentesten und mächtigsten Dynastien, die das mittelalterliche Deutschland regierten, waren die Habsburger, die die Kunst der vorteilhaften politischen Ehen beherrschten.

Otto von Bismarck

Bismarck (1815-1898) spielte eine wichtige Rolle in der Geschichte des Deutschen Reiches – er vereinigte die deutschen Fürstentümer rund um das Königreich Preußen zu einem einheitlichen Staat “mit Eisen und Blut” (Blut und Eisen). Außerdem war Bismarck direkt an der Gründung des Zweiten Reiches beteiligt.

Höhepunkte der reichen historischen Vergangenheit Deutschlands
Portrait von Otto von Bismarck (Foto © Franz von Lenbach / de.wikipedia.org / Lizenz Gemeinfrei)

In der deutschen Literatur wurde Otto von Bismarck bis ins frühe 20. Jahrhundert hinein positiv dargestellt und als starke politische Figur beschrieben, die ganz Deutschland durch eine perfekt ausgeklügelte Bürokratie einte. Nach dem Ersten Weltkrieg änderte sich das Bild jedoch und der Kanzler wurde als Tyrann und blutiger Herrscher dargestellt, der für seine politischen Ziele eine große Anzahl von Menschen ruinierte.

Schauen Sie auch:  Die deutschen Nationalgerichte: Wie man aus den einfachsten Produkten ein Meisterwerk macht

Die Weimarer Republik und das Dritte Reich

Im Juli 1919 wurde in der thüringischen Kleinstadt Weimar die Weimarer Demokratische Republik ausgerufen. Der Regierungsapparat lag damals in den Händen einer Koalition aus linken und Zentrumsparteien unter der Führung von Friedrich Ebert. Die Republik währte nur wenige Jahre. Bereits ein Jahr nach ihrer Gründung erlitt sie einen ersten schweren Schlag, als rechtsgerichtete Militante das Regierungsviertel in Berlin stürmten.

Der Aufstieg Adolf Hitlers zur Macht war der endgültige Untergang der Weimarer Republik und der Beginn des Dritten Reiches, des brutalen Regimes, das in Deutschland unter den Nazis herrschte. Diese Zeit ist eine der tragischsten in der Geschichte, nicht nur für das Land, sondern auch für die Welt.

Die Herrschaft des Dritten Reiches führte zu Massenverhaftungen, dem Verbot öffentlicher Proteste und oppositioneller Zeitungen, der Einrichtung von Konzentrationslagern, der Ausschaltung anderer Parteien als der Nazi-Partei, der Auferlegung des Zwangsarbeitsdienstes, der Verfolgung von Juden und vielem mehr.

am 1. September 1939 löste der Einmarsch der deutschen Truppen in Polen den Zweiten Weltkrieg aus, der praktisch die ganze Welt erfasste und Millionen von Menschenleben forderte. Deutschland kapitulierte erst am 8. Mai 1945, und am 23. Mai wurde die deutsche Regierung verhaftet.

Deutschland in unserer Zeit

Die Geschichte des modernen Deutschlands beginnt mit dem Fall der Berliner Mauer und der Vereinigung des westlichen und östlichen Teils des Landes zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR in den Jahren 1989 und 1990. Heute ist Deutschland eines der führenden Länder in Europa mit einem starken Wirtschafts-, Bildungs-, Industrie- und Kultursektor. Es zeichnet sich durch eine demokratische Regierung, eine stabile Wirtschaft und einen hervorragenden Industrie- und Wissenschaftssektor aus.

Schauen Sie auch:  Sachsen, Deutschland: Besonderheiten der Region, Sehenswürdigkeiten, Landschaft, Routen

Im November 2005 übernahm Angela Merkel die Macht, die erste und einzige Frau in der deutschen Geschichte, die das Amt des Bundeskanzlers innehatte.

Höhepunkte der reichen historischen Vergangenheit Deutschlands
Angela Merkel (Foto © Armin Linnartz / de.wikipedia.org / Lizenz CC BY-SA 3.0 de)

Ein Video über die Geschichte Deutschlands finden Sie unter folgendem Link:

https://youtu.be/Fy1mzg8l-_4

Albrechtsburg, Sachsen, Deutschland (Foto oben © pxhere.com / Licence CC0 Public Domain)

Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen