Die Deutsche Weinstraße: eine Reise durch den Süden

Essen In Deutschland

Die Deutsche Weinstraße ist einer der beliebtesten Wanderwege in der Pfalz. Sie besteht aus mehreren langen Landstraßen mit einer Gesamtlänge von 85 Kilometern, die sich durch Wälder und Weinberge, Burgruinen und gemütliche deutsche Dörfer schlängeln.

Er beginnt in Bockenheim, 15 Kilometer von Worms entfernt, führt weiter nach Süden und endet an der französischen Grenze. Der Weg wurde 1935 eröffnet und hat sich seitdem zu einem beliebten Ziel für Wanderer und Radfahrer entwickelt. Die gesamte Route ist durch einen viereckigen gelben Wegweiser mit einer schematischen Darstellung von Weintrauben gekennzeichnet.
Die Region zeichnet sich durch ein mediterranes Klima aus, das mit dem der sonnigen Toskana verglichen werden kann. Dank der ständigen Sonneneinstrahlung und des milden Klimas gedeihen hier ausgezeichnete Trauben. Im Sommer erfüllt der Duft von Feigen und Zitronen das Land, während im Frühling ein Hauch von Mandeln weht.

Die Deutsche Weinstraße: eine Reise durch den Süden
Rotwein und seine Produkte (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Was gibt es auf dem Weg zu sehen?

  • Auf dem Weg von Norden nach Süden gibt es viele malerische Städte und Dörfer mit echtem deutschen Flair: Freinsheim, Bad Dürkheim, Maykammer, Kalstadt, Forst, Rodt pod Rietburg.
  • Die Visitenkarte von Bad Dürkheim ist das riesige Weinfass, in dem sich ein Restaurant befindet.
  • Die Hügel des dicht bewaldeten Pfalzwalds wurden 1993 zum UNESCO-Biosphärenreservat erklärt.
  • Passieren Sie das‘Weintor ‘ in Schweigen-Rechtenbach.
  • DieSt. Lambertus Kirche in Bogenheim.
  • Erkunden Sie die alte Festung in Wachenheim.
  • Wandern Sie zum Schloss in Bad Bergzabern und erkunden Sie die alten Denkmäler in Grünstadt.
  • Finden Sie das Hambacher Schloss, das 1832 Schauplatz eines demokratischen Festes war und seitdem ein Symbol des freien Deutschlands ist. Das Schloss beherbergt heute ein Museum.
  • Daidesheim hat ein großes Weinmuseum.
  • In Traminer befindet sich der älteste Weinberg Europas, auf dem bis heute geerntet wird.

    Die Deutsche Weinstraße: eine Reise durch den Süden
    Weinfelder in Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Interessante Dinge in der Region zu tun

  • Besuchen Sie die Deutsche Weinstraße im September oder Oktober, wenn die Weinlese stattfindet.
  • Besuchen Sie die Weinfeste an den Wochenenden von März bis Mitte November.
  • Gehen Sie in einem der Restaurants essen, die dank der Nähe zur französischen Grenze absolut alles servieren. Traditionelle deutsche Gerichte (mit Fleisch gefüllter Schweinebauch) stehen Seite an Seite mit Bef bourguignon und Entenconfit.
  • Machen Sie ein Picknick oder essen Sie einen Happen in den Waldhütten, den Lokalen entlang der Waldwege. Dies ist ein beliebter Ort zum Mittagessen für Einheimische.
  • Probieren Sie unbedingt den Zwiebelkuchen, der in allen Cafés und Restaurants der Region serviert wird. Ein Glas weißer, fruchtiger Wein macht die Mahlzeit noch angenehmer.
  • Zwischen Mai und Oktober gibt es viele Traubenfeste, bei denen Touristen den lokalen Wein in speziellen Bechern mit runden, beerenartigen Vertiefungen probieren können. Die Becher fassen einen halben Liter! Die deutschen Winzer sind besonders gut im Riesling.

    Die Deutsche Weinstraße: eine Reise durch den Süden
    Weinberge auf Feldern in Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Mehr über die Weinproduktion in Deutschland erfahren Sie in dem Video unter dem folgenden Link:

(Foto oben © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Schauen Sie auch:  Deutsche Einstellungen zu verschiedenen Sportarten
Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen