Erfurt, Deutschland: Reiseziele, Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Reisetipps

Länder Deutschlands

Erfurt – antike Sehenswürdigkeiten und Sakralbauten

Warum Erfurt besuchen?

Die thüringische Hauptstadt Erfurt liegt am Fluss Gera und wurde vom Missionar St. Bonifatius gegründet, der hier 742 sein Bistum errichtete. Die Stadt ist eine Mischung aus alten Gassen, Kirchtürmen, atemberaubenden Flusslandschaften und urigen Kneipen. Erfurts wichtigste Entwicklung fand im Mittelalter statt, als die Produktion des wertvollen blauen Farbstoffs aus Waid begann. Ende des 14. Jahrhunderts wurde mit Hilfe wohlhabender Kaufleute eine Universität in der Stadt gegründet, an der nicht religiöses, sondern allgemeines Recht gelehrt wurde. Hier studierte auch Martin Luther Philosophie. Nach seinem Abschluss wurde er 1505 Mönch im örtlichen Augustinerkloster. Die Arbeit der Universität dauert bis zum heutigen Tag an.

Erfurt, Deutschland: Reiseziele, Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Reisetipps
Blick auf Erfurt, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Was gibt es in Erfurt zu sehen?

Zitadelle Petersberg (Zitadelle Petersberg). Diese Festung auf dem Petersberg ist eine der am besten erhaltenen Barockfestungen in Europa. Sie erhebt sich unter einem Netz von unterirdischen Labyrinthen, die Sie im Rahmen von Führungen erkunden können. Öffnungszeiten: 19:00 Fr. und Sa. Preise für Führungen: 8€ Erwachsene, 4€ ermäßigt.

Das Augustinerkloster (Augustiner-Kloster). Es ist vor allem bekannt, weil Martin Luther hier von 1505 bis 1511 lebte. Es steht Touristen frei, das Klostergelände zu erkunden, die farbenfrohen gotischen Glasfenster zu besichtigen und den Gottesdiensten der dort lebenden Nonnen beizuwohnen. Besucher können auch eine Tour durch die Abtei und die rekonstruierte Lutherzelle machen. Es gibt auch Ausstellungen über das Leben des berühmten Predigers und die Geschichte der Bibel. Besucher haben auch die Möglichkeit, im Kloster zu übernachten. Erfurt, Augustinerstraße 10. Öffnungszeiten: 10:00-12:00 und 14:00-17:00 Mo-Sa, 11:00-12:00 Sa. Preis der Führung: EUR 6 Erwachsene, EUR 4 ermäßigt.

Schauen Sie auch:  Scheuenviertel, Berlin, Deutschland: Die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in 2018

Gedenk – Und Bildungsstatte Andreasstrasse. Dieses spezialisierte Museum ist unglaublich interessant anzuschauen. Es ist eine coole Erinnerung an die Geschichte. Die Ausstellung ist auf Deutsch, aber Sie können einen Audioguide auf Englisch bestellen, wenn Sie es vorziehen. Erfurt, Andreasstraße. Öffnungszeiten: 10:00-18:00 Uhr Freitag-Samstag, 12:00-20:00 Uhr Dienstag und Donnerstag.

Alte Synagoge (Alte Synagoge) . Dieses Gebäude ist eine der ältesten Synagogen in Europa. Ursprünglich im 12. Jahrhundert erbaut, wurde die Synagoge nach den Pogromen von 1349 in ein Lagerhaus umgewandelt. Sie stand viele Jahrzehnte lang leer. Nach ihrer Restaurierung wurde die Synagoge in einen Ausstellungsort und ein Museum umgewandelt. Die ausgestellten Exponate erzählen den Besuchern vom Schicksal der Stadt, und das interessanteste ist die Schatzkammer, die im jüdischen Viertel gefunden wurde und 600 Gegenstände umfasst, darunter einen goldenen Ehering, der von Handwerkern aus dem 14. Erfurt, Waagegasse 8. Eintrittspreis: 5 € Erwachsene, 3 € ermäßigt.

Stadtmuseum. Das Stadtmuseum zeigt eine breite Palette von Exponaten vom Mittelalter bis zur DDR-Zeit. Erfurt, Johannestraße 169. Eintrittspreise: 5 € Erwachsene, 3 € ermäßigt.

Thüringer Museum für Völkerkunde (Museum Völkerkunde Thüringen). Die in seinen Sälen ausgestellten Sammlungen sind der Kunst, Haushaltsgegenständen und Möbeln sowie Werkzeugen gewidmet. Ein großer Teil der Ausstellung ermöglicht es Ihnen, mehr über das Leben in einem Dorf im 19. Erfurt, Juri-Gagarin-Rin 140a. Öffnungszeiten: 10:00-17:00 dienstags und samstags, 10:00-14:00 freitags. Eintrittspreis: 5 € Erwachsene, 3 € ermäßigt.

Erfurt, Deutschland: Reiseziele, Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Reisetipps
Innenfassade des Doms in Erfurt, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Was kann man in Erfurt unternehmen?

Bewundern Sie die Merchant’s Bridge, die oft als das Highlight der Stadt bezeichnet wird.

Genießen Sie den schönen, ruhigen Egapark Erfurt, eine der besten familienfreundlichen Gegenden der Stadt.

Schauen Sie auch:  Hiddensee, Deutschland: Die Hauptattraktionen der Insel

Machen Sie einen Spaziergang durch den Stadpark und bewundern Sie den grünen Teil der Stadt.

Sehen Sie sich ein Theaterstück im kürzlich renovierten Erfurter Theater an.

Einen unterhaltsamen Einblick in die Geschichte der Stadt erhalten Sie bei der Stadtrundfahrt, die mit freundlicher Genehmigung der Touristeninformation am Fischmarkt beginnt.

Besuchen Sie den malerischen Domplatz, der mit einem spektakulären Architekturensemble geschmückt ist.

Besuchen Sie den Erfurter Zoopark, wo die Deutschen Ingenieurskunst angewandt haben, um Ihren Besuch im Zoo der Stadt zu einem angenehmen Erlebnis für die Tiere zu machen.

Schlendern Sie über den kleinen, aber gemütlichen Wenigemarkt mit seinem typisch deutschen Baustil.

Erfurt, Deutschland: Reiseziele, Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Reisetipps
Blick auf Erfurt bei Nacht, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Wo und was kann man in Erfurt essen und trinken?

Restaurant Zwiesel. In diesem Restaurant der deutschen Küche finden Sie mehr als 20 Gerichte auf der Speisekarte für nur 6 Euro, der entsprechende Preis gilt auch für die Getränke. Durchschnittliche Rechnung: 7 €.

Mediterranes Restaurant La Piazzetta. Das freundliche Personal, die günstige Lage und das schmackhafte Essen sind die Hauptattraktionen. Zu den Gerichten gehören Tagliatelle, Gemüsesuppe und vegetarische Pizza. Durchschnittliche Rechnung: €8.

Zoogaststatte Weinberghaus. Ein Restaurant auf dem Gelände des Zoos, das man unbedingt besuchen sollte, denn es bietet Entspannung und leckere Speisen und Getränke, die überraschend schnell zubereitet werden. Durchschnittliche Rechnung: 6 Euro.

Erfurter Verkehrsmittel

Erfurt ist eine verkehrsgünstige Stadt, sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bussen als auch mit der Straßenbahn. Eine Fahrt kostet 1,8 Euro. Wenn Sie vorhaben, viel in der Stadt unterwegs zu sein, kaufen Sie am besten eine Tageskarte für 4,2 Euro. Sie können sich auch mit dem Taxi fortbewegen. Es ist sehr einfach, ein Auto zu buchen – die beliebtesten Nummern sind 555 55 und 511 11. Sie können auch ein Fahrrad nehmen, das Sie für 9-12 € pro Tag mieten können.

Schauen Sie auch:  Gütersloh, Deutschland: Interessante Sehenswürdigkeiten, Top 5 der interessantesten Dinge zu tun und zu sehen, beste Restaurants, Touristenbewertungen

Nützliche Tipps und Bewertungen für Erfurt

Auf der Suche nach ausgefallenen Souvenirs und Dingen, die die deutsche Kultur widerspiegeln, finden Sie auf dem Fischmarkt die berühmtesten Flohmärkte Erfurts.

Ganz in der Nähe befindet sich die Wartburg, die als schönste Burg Deutschlands gilt.

Es gibt Nachtbusse, die Sie nach Mitternacht vom Bahnhof und vom Stadtzentrum stündlich nach Hause bringen.

Als Geschenk von Erfurt können Sie die Puffbohne nehmen, die Bohnen in Form der Einwohner der Stadt.

Erfurt, Deutschland: Reiseziele, Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Reisetipps
Blick auf Erfurt, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Unter dem unten stehenden Link finden Sie ein Video über Erfurt:

Blick auf Erfurt, Deutschland (Foto oben © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen