Bautzen: Attraktionen, Routen für Selbstfahrer, Restaurants, Bewertungen

Länder Deutschlands

Bautzen mit seiner mehr als 1.000 Jahre alten Geschichte und seinem charakteristischen Stadtbild ist eine der interessantesten Städte Sachsens. Die mittelalterlichen Türme und Bastionen der Festung Ortenburg in der Altstattda (Altstadt) wachsen aus einem felsigen Plateau, um das sich die Spree schlängelt, die noch immer eng ins Tal fließt.

Die farbenfrohen Häuser der Altstadt sind üppig mit barocken Verzierungen geschmückt, und die romantischen Gassen laden zu einem bezaubernden Spaziergang ein. Bautzen ist voll von Museen und Kulturzentren mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, die die Möglichkeit bieten, die Geschichte, Kultur und einzigartige Atmosphäre der Stadt zu entdecken.

Das Leben hier dreht sich um Menschen mit zwei verschiedenen Nationalitäten. Sie leben seit Jahrhunderten zusammen: die Deutschen und die Sorben (Lausitzer Serben und Lausitzer), die kleinste der slawischen Volksgruppen mit einer bunten Kultur und Bräuchen. Vor allem die Prozessionen am Ostersonntag locken jedes Jahr Abertausende von Besuchern in die Stadt und ihre Umgebung.

Bautzen gilt als ihr politisches und kulturelles Zentrum und als “Hauptstadt” der historischen Region Oberlausitz. Die Zweisprachigkeit ist hier und in der gesamten Region offensichtlich. Der Name der Stadt (Budyszyn), die Straßen und alle Informationen außer dem deutschen Namen sind auf Serbisch dupliziert.

Bautzen: Attraktionen, Routen für Selbstfahrer, Restaurants, Bewertungen
Ansicht von Bautzen, Deutschland (Foto oben © Stephan M. Höhne/ commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-3.0-migrated)

Was Sie in Bautzen sehen sollten: ikonische Sehenswürdigkeiten

Die Stadt ist sicherlich nicht nur wegen der lebendigen Kultur der Lausitzer einen Besuch wert. In der jüngeren Vergangenheit war sie das berüchtigte Stasi-Gefängnis für Dissidenten aus der DDR-Zeit. Doch seit der Wiedervereinigung zeigt Bautzen/Budyszyn ein anderes Gesicht und ist ein beliebtes Ausflugsziel für seine Attraktionen. Die Stadt liegt in einer wunderschön restaurierten Altstadt mit Gebäuden aus dem 15. bis 18.

Als Erstes sollten Sie eine Besichtigungstour unternehmen. Neben den vielen Türmen und Bastionen entlang der ehemaligen Stadtmauer, die Bautzen den Namen ‘Stadt der Türme’ einbrachten, gibt es viele weitere Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Höhepunkte:

Das Reichentum oder der Fallende Turm von Bautzen. Der Bau geht auf das Jahr 1492 zurück. Der obere Teil des Turms war ursprünglich aus Holz, wurde aber im Laufe der Geschichte zweimal niedergebrannt (von sächsischen und schwedischen Truppen). Der Turm wurde auch von mehreren Stadtbränden heimgesucht, aber er wurde immer wieder aufgebaut. Als er schließlich 1718 wieder aufgebaut wurde, war dieses zusätzliche Gewicht unerwartet und der Turm begann sich zu neigen. Die Bewegung wurde erst 1954 durch die Verstärkung der Fundamente gestoppt.

Schauen Sie auch:  Ingolstadt, Deutschland: Interessante Sehenswürdigkeiten und historische Architektur, Restaurants, Touristentipps

Der Dom St. Petri, der auf dem höchsten Punkt der Stadt auf den Fundamenten einer alten Kirche (1000) errichtet wurde. In seiner heutigen Form seit 1497 gilt der Dom als die erste katholische und evangelisch-lutherische Kirche in Deutschland, die nach der Reformation gleichzeitig gebaut wurde. Ein außergewöhnlicher Anblick: Das Kirchenschiff ist durch ein Gitter geteilt, das die beiden Kirchen voneinander trennt. Ein bemerkenswertes Merkmal ist der “Knick im Dach” der Kathedrale, der auf einen strukturellen Knick in der gesamten Mittelachse des Gebäudes zurückzuführen ist. Es gibt mehrere Erklärungen für diese Abweichung, aber keine davon ist selbstverständlich: von Änderungen in der Planung (Erweiterung) über strukturelle Schwierigkeiten bis hin zu einer symbolischen Darstellung der Hinrichtung von St. Peter. Die Kathedrale kann jeden Tag außer sonntags von 10 bis 16 Uhr besichtigt werden (von April bis Oktober bis 17.30 Uhr).

Bautzen: Attraktionen, Routen für Selbstfahrer, Restaurants, Bewertungen
Dom St. Petri in Bautzen, Deutschland (Foto oben © RvHNP / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-3.0)

In der Domschatzkammer dokumentieren verschiedene religiöse Gegenstände die Geschichte des Tempels und die wirtschaftlichen und künstlerischen Verbindungen der Oberlausitz mit Schlesien und Böhmen. Sie ist von Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr geöffnet.

Der Matthiasturm, ein nach dem ungarischen König Matthias I. benanntes Tor, beeindruckt mit seinen spitzbogigen Fenstern und der roten zinnenbewehrten Dachumrandung (wo sich die Aussichtsplattform befindet).

Der Innenhof der Ortenburg mit seinen auffälligen weißen Renaissance-Giebeln beherbergt einige interessante Objekte: wie die in Stein gehauene Skulpturengruppe “Allegorie der Tragödie” am Burgtheater, die von Ernst Ritschel geschaffen wurde und ursprünglich das erste Hoftheater in Dresden zierte. In den Nebengebäuden befindet sich ein Museumskomplex, zu dem das Sorbische Museum, das Museum für Geschichte und Entwicklung der Stadt Bautzen und eine Sammlung von Kunstwerken von der Renaissance bis zum 21. Das Burgtheater ist ein deutsch-sorbisches Theater. Es beherbergt auch Kinder-, Jugend- und Puppentheater. Jedes Jahr im Juni und Juli finden im Innenhof der Ortenburg die Bautzener Sommerfestspiele statt.

Schauen Sie auch:  Lorelei und St. Goarhausen, Deutschland: Sehenswertes, Aktivitäten, Essen, Reisetipps

Die Michaeliskirche verdankt ihren Namen einer legendären Schlacht zwischen den Hussiten und den Bürgern von Bautzen im Jahr 1429. Die Legende besagt, dass in dieser Schlacht der ErzengelMichaelam Himmel erschien, um an der Seite der Bürger zu kämpfen. Aus Dankbarkeit für ihren Sieg errichteten sie am Ort der Schlacht eine Kapelle, die heute Teil der Kirche ist. Die St. Michaelskirche und der nahe gelegene Turm der Alten Wasserkunst sind Wahrzeichen der Stadt. Sie sind stilisiert auf vielen Schildern in der Stadt zu finden, auch auf Souvenirs. Und sie werden als Motive für die Tourismuswerbung in Sachsen verwendet.

Bautzen: Attraktionen, Routen für Selbstfahrer, Restaurants, Bewertungen
St. Michaelis Kirche in Bautzen, Deutschland (Foto oben © Frank Vincentz / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-3.0)

Der berühmteste Botschafter der Stadt an der Spree ist der Senf. Jeder vierte Senf, der deutschlandweit in den Regalen steht, kommt aus der Oberlausitz. Ein dem Produkt gewidmetes Museum (Senfmuseum Manufaktur & Museum) zeichnet die Geschichte seiner Herstellung nach und stellt historische Proben aus. In dem ursprünglichen Geschäft, das seit 1860 geöffnet ist, können Sie viele Sorten des weltberühmten Senfs probieren und kaufen. Die Adresse lautet Schloßstraße 3. Führungen durch das kleine Museum sind nach Vereinbarung möglich.

Dinge, die Sie in Bautzen unternehmen können

Die Altstadt mit ihren zahlreichen historischen Denkmälern und der Schloßstraße (Restaurantstraße) dient als Orientierungspunkt für gemütliche Spaziergänge.

  1. Spazieren Sie vom Kornmarkt, dem größten Platz der Stadt, entlang der Reichenstraße mit ihren vielen Geschäften zum Fallenden Turm, steigen Sie auf die Spitze und genießen Sie einen herrlichen Blick über die Stadt (in den wärmeren Monaten).
  2. Kombinieren Sie einen Besuch des Reichenthurms mit einem Besuch des technischen Museums in der Alten Wasserkunst, in dem die alte Technik beschrieben wird, mit der das Wasser in die Stadt gebracht wurde.
  3. Nach dem Sightseeing sollten Sie sich Zeit für Aktivitäten im Freien nehmen. In der Nähe der Talsperre Bautzen befindet sich ein Freizeitparadies in Kleinwelk (vom Stadtzentrum aus mit einer der vier Buslinien zu erreichen). Hier befindet sich die größte Labyrinthbahn (5.000 Quadratmeter) in Deutschland mit einer kleinen Seilbahn und nebenan der größte Dinosaurierpark des Landes mit lebensgroßen Skulpturen. Ein weiterer Themenpark präsentiert die ländliche Kultur der Oberlausitz in 90 Szenen. Ein kleiner Teil dieser Attraktion beschreibt das Alltagsleben in der DDR.
  4. Auf dem Stausee selbst kann man segeln oder windsurfen. Es gibt viele schöne Radwege (rund um den Stausee oder entlang der Spree).
  5. Vielleicht deprimierend, aber informativ ist ein Besuch in der Gedenkstätte Bautzen. Sie befindet sich im Gefängnis Bautzen II. Zusammen mit dem Gefängnis Bautzen I, das wegen der Farbe seiner Fassade auch ‘Gelbes Elend’ genannt wird, bildet es einen Gefängniskomplex, in dem seit der Nazizeit Menschen inhaftiert waren. Die Bedingungen und das Schicksal berühmter Gefangener werden in einer Dauerausstellung, Vorträgen und Filmvorführungen dargestellt.

    Bautzen: Attraktionen, Routen für Selbstfahrer, Restaurants, Bewertungen
    Blick auf die Burg Bautzen, Deutschland (Foto oben © Julian Nitzsche/ commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-3.0-migriert)

Wo man in Bautzen essen und was man trinken kann

In Bautzen, sowohl in der Altstadt als auch in den Außenbezirken, gibt es zahlreiche Restaurants, die hausgemachte sächsische, traditionelle serbische Küche, originelle mittelalterliche und anspruchsvolle Gastronomie, urige Kneipen und romantische Biergärten anbieten. Sie können in der reizenden Domschenke mit regionaler Küche auf der Speisekarte, dem deutschen Restaurant Burghof oder dem gemütlichen italienischen Restaurant La Nonna einkehren.

In Sam’s Bar können Sie sich bei einem Glas Gourmetgetränk entspannen, ob klassisch (Whisky oder Wein) oder spontan kreiert (originelle Cocktails). Kleine Cafés wie das Café Goliath laden mit hausgemachten Torten und Espressokuchen zum Verweilen ein. Die Bautzener Geschäftsleute freuen sich auf den Besuch von Touristen.

Tipps und Bewertungen für Bautzen

  1. Den schönsten Blick auf die Turmstadt hat man von der Friedensbrücke aus.
  2. Während der Senfwoche (September/Oktober) servieren Restaurants und Bars ungewöhnliche Senfgerichte.
  3. Das Bautzener Bier ist köstlich und kann als Souvenir mit nach Hause genommen werden.
  4. Im Stadtzentrum gibt es den großartigen Club Shakespeare mit einer großen Auswahl an Musik und lustigen Aktivitäten, während am Stadtrand die Tanzbar Rendezvous mit ihrem Ambiente und Singles für reifere Jugendliche besticht.
  5. Der unglaubliche Weihnachtsmarkt von Bautzen ist einer der ältesten in Deutschland! In der Vorweihnachtszeit gibt es eine Menge zu sehen und zu tun. Jede Menge Veranstaltungen, Konzerte, Märchenabende, Gaukler und Puppenspieler! Kunsthandwerker, Händler und Gastronomen bieten ihre Waren an!

    Bautzen: Attraktionen, Routen für Selbstfahrer, Restaurants, Bewertungen
    Blick auf die Innenstadt von Bautzen, Deutschland (Foto oben © Frank Vincentz / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-3.0-migrated)

Ein Video über Bautzen finden Sie unter dem unten stehenden Link:

(Foto oben © Stephan M. Höhne / commons.wikimedia.org / Licence CC BY 2.0)

Schauen Sie auch:  Solingen, Deutschland: Reiseziele, Aktivitäten, Essen, Reisetipps
Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen