Augsburg ist eine Stadt mit gepflasterten Straßen, Kirchen und hohen Türmen

Bayern

Augsburg ist nach Trier die zweitälteste Stadt Deutschlands. Sie liegt in Bayern, am Fuße der majestätischen Alpen. Die Stadt ist berühmt für ihre mittelalterliche Architektur, malerische Kopfsteinpflasterstraßen, alte Juwelierläden und viele schöne Kirchen. Wenn auch nur für einen Tag, können Sie die einzigartige Atmosphäre dieser alten Stadt erleben.

Augsburg in Deutschland wurde im 15. Jahrhundert v. Chr. von Augustus und Tiberius, den Adoptivkindern des Kaisers Augustus, gegründet. Ihre privilegierte Lage an der Kreuzung wichtiger Handelswege hat sie zu einer der reichsten und schönsten Städte Bayerns gemacht. Heute ist Augsburg ein wichtiges Industrie- und Wissenschaftszentrum von großer historischer, kultureller und touristischer Bedeutung.

Augsburg ist eine Stadt mit gepflasterten Straßen, Kirchen und hohen Türmen
Augustusbrunnen in Augsburg, Deutschland (Foto © Reinhardhauke/ commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-3.0)

Was Sie in Augsburg sehen sollten: Top 10 Attraktionen

Das moderne Augsburg ist eine recht kleine, aber interessante Stadt. Sie können die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in nur ein paar Tagen besichtigen. Ein Muss für Touristen:

DerRathausplatz, in dessen Mitte das Wahrzeichen der Stadt, das Rathaus, steht, das von zwei Banshee-Zwillingen mit hohen Türmen gekrönt wird. Weitere beeindruckende Sehenswürdigkeiten auf dem Rathausplatz sind der Augustusbrunnen, der zu Ehren von Kaiser Augustus erbaut wurde, der prächtige Goldene Saal mit seiner beeindruckenden Wabendecke und der Perlacturm, ein Aussichtsturm.

Augsburg ist eine Stadt mit gepflasterten Straßen, Kirchen und hohen Türmen
Rathausplatz in Augsburg, Deutschland (Foto © Guido Radig / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-3.0)

DieFuggerei ist die älteste katholische Siedlung der Welt, die sich im heutigen Augsburg befindet. Sie ist eine geschlossene Gemeinschaft von etwa 200 Menschen. Eines der Häuser beherbergt das Fuggerei-Museum, das den Besuchern das Leben in der Siedlung vor dem Aufkommen der Zivilisation näher bringt. Eine der Gemeinschaftswohnungen ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Siedlung wurde 1525 von Jakob Fugger dem Jüngeren, dem Leiter des Augsburger Kaufmanns- und Bankhauses, gegründet.

Schauen Sie auch:  Frankfurt an der Oder, Deutschland: eine kleine, gemütliche Stadt mit Springbrunnen, Museen 2023

St. Anna Kirche (Kirche St. Anna) – sie gilt als das erste Renaissancegebäude in Deutschland. Während die Kirche von außen unscheinbar ist, verblüfft ihr Inneres selbst den anspruchsvollsten Reisenden mit seinem Reichtum an Schätzen. Bemerkenswert sind die Goldschmiedekapelle, eine Sammlung schöner Gemälde und die reich verzierte Kapelle, in der Jacob Fugger selbst und seine Brüder ruhen.

DerDom Mariä Heimsuchung ist eine alte Kathedrale aus dem 10. Jahrhundert. Jahrhundert. Seine wichtigsten Schätze sind die Prophetenfenster, eines der ältesten Glasfenster Deutschlands.

DieKirche St. Ulrich undAfra ist eine gotische Kirche, die auf einem niedrigen Hügel liegt. In der Basilika befinden sich die Reliquien der Heiligen Aphra, der Schutzpatronin von Augsburg.

DasJüdische Kulturmuseum ist in einer Synagoge im Jugendstil untergebracht. Die Exponate zeigen dem Besucher das Leben der Juden, die in Schwaben lebten.

Fragmente der alten Befestigungsanlagen und der breiten Stadtmauer, die die Stadt vor mehreren Jahrtausenden umgab. In der Stadtmauer befanden sich einst Schmuckwerkstätten. Gold- und Silbergegenstände, die hier hergestellt wurden, sind in den verschiedenen Museen und Ausstellungen von Augsburg zu sehen.

Die Bischöfliche Residenz, erbaut im Stil des Rokoko. Es handelt sich um einen Komplex von prächtigen Gebäuden, die in der Altstadt errichtet wurden. Einer der schönsten Teile der Residenz ist der Hofgarten mit schönen Skulpturen, Obstbäumen, künstlichen Teichen, Hecken, bequemen Bänken und bunten Blumenbeeten.

Das Wasserwerk am Hochablass, das sich an der Brücke über den Lech befindet. Es ist eines der historischen und kulturellen Denkmäler Augsburgs.

Das Weberhaus zeugt vom einstigen Ruhm Augsburgs als eines der großen Zentren der Weberei in Europa.

Schauen Sie auch:  Hamburg, Deutschland: die besten Sehenswürdigkeiten, das Beste zu tun, Restaurants, Tipps für Touristen

Was Sie in Augsburg unternehmen können

  1. Machen Sie einen Abendspaziergang über den Rathausplatz und kaufen Sie einen authentischen Café in einem gemütlichen mittelalterlichen Mietshaus.
  2. Machen Sie einen Ausflug zur mittelalterlichen Burg Schloss Harburg an der Wörnitz. Der Rundgang soll so lang sein, dass er die Aufmerksamkeit der Geister, die das Schloss bewohnen, auf sich zieht.
  3. Besuchen Sie eine der farbenfrohen Open-Air-Theateraufführungen am Roten Tor.
  4. Besuchen Sie das Leopold-Mozart-Gedenkmuseum, das dem Vater des Komponisten gewidmet ist.
  5. Machen Sie einen Spaziergang entlang der gepflasterten Wege des malerischen Botanischen Gartens.
  6. Kaufen Sie ein Souvenir aus der Altstadt, auf dem eines der Augsburger Symbole, der Tannenzapfen, abgebildet ist.
  7. Besuchen Sie das berühmte Augsburger Puppentheater (Spitalgasse 15), das für seine lebendigen und unvergesslichen Aufführungen klassischer und zeitgenössischer Märchen bekannt ist. Das Augsburger Puppentheater ist bekannt für seine reiche Mischung aus klassischen und modernen Märchen und Figuren.

    Augsburg ist eine Stadt mit gepflasterten Straßen, Kirchen und hohen Türmen
    Rathausplatz in Augsburg, Deutschland (Foto © Otto Schemmel / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-3.0)

Wo man essen und was man trinken kann

  1. Das Bayerische Haus am Dom (Johannisgasse 4) ist ein gemütliches Café, das deftige und preiswerte bayerische Küche serviert. Der Preis für ein Hauptgericht beträgt 11 Euro.
  2. Das Barfüßer Café (Barfüßerstraße 10) ist ein kleines Café in einer Grachtenpassage. Es serviert süßes Gebäck, leichte Mittagsgerichte, Salate und einige der leckersten Torten der Stadt. Snacks gibt es ab 2 €.
  3. Anno 1578 (Fuggerplatz 9) – Das beste Frühstück der Stadt. Die durchschnittliche Rechnung liegt bei €10.

Touristen können in Augsburgs größter Bierhalle, dem Thing (Vorderer Lech, 45), einen Drink nehmen.

Tipps und Bewertungen

  1. Den besten Rundblick über die Stadt haben Sie vom Perlachturm. Tickets für Erwachsene kosten 2 Euro und für Kinder 1,5 Euro.
  2. Der Augsburger Zoo (Brehmplatz 1) ist eine der meistbesuchten kulturellen Einrichtungen in Bayerisch-Schwaben und einer der größten Zoos des Landes. Er ist für Erwachsene und Kinder gleichermaßen interessant. Er beherbergt deutsche Wildtiere und mehrere exotische Tierarten.

(Foto oben © barnyz / flickr.com / CC BY 2.0 Lizenz)

Schauen Sie auch:  Berlin, Deutschland: Die besten Einkaufsviertel und -zentren, wo und was man kaufen kann, Tipps für Touristen
Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen