Speyer, Deutschland: Die interessantesten Sehenswürdigkeiten, wo man hingehen, was man essen und wo man übernachten kann, Touristeninformationen

Länder Deutschlands

Speyer – architektonischer Charme

Speyer ist eine hübsche kleine Stadt, ein schönes Beispiel für süddeutsche Architektur. In der Nähe des Rheins gelegen, wurde Speyer bereits von den Römern gegründet und ist eine der ältesten Städte Deutschlands.

Was Sie in Speyer sehen sollten: Architektonische Meisterwerke

  1. Der Uhrenturm leitet den historischen Teil der Stadt ein, der aussieht, als wäre er von einem Geschichtenerzähler entworfen worden. Die Hauptstraße führt zu der romantischen Kirche am anderen Ende der Altstadt.
  2. DasAltpörtel, ein 55 Meter hoher mittelalterlicher Turm, gilt als das architektonisch bedeutendste erhaltene Denkmal (Stadttor) in Deutschland.
  3. DerSpeyerer Dom, der die Stadt dominiert, war einst das größte religiöse Gebäude der westlichen Welt. Heute hat er diesen Status verloren, aber er gilt immer noch als die größte romanische Kirche. Sein Bau begann unter dem Heiligen Römischen Kaiser Konrad II. und wurde 1061 von seinem Enkel Heinrich IV. geweiht. Es wird angenommen, dass das mächtige, aber sehr edle Gebäude die romanische Architektur im 11. und 12. Jahrhundert insgesamt stark beeinflusst und den Bau anderer wichtiger Kirchen inspiriert hat. Die Krypta unter dem Altar, in der sich die Gräber mehrerer römischer Kaiser und germanischer Könige, ihrer Gemahlinnen und Kinder befinden, spiegelt den Geist der damaligen Zeit wider. In ideologischer Hinsicht ist die Kathedrale das ultimative Symbol der mittelalterlichen kaiserlichen Macht.
  4. die “Domschüssel”, mit einem Fassungsvermögen von 1.560 Litern. Jeder neue Bischof musste sie mit Wein füllen, um die Bürger der Stadt glücklich zu machen. Es könnte der Beginn der Herbstmesse gewesen sein, die der pfälzischen Weinindustrie gewidmet ist und bei der die Erzeuger ihre köstlichen Weine vor der atemberaubenden Kulisse des Doms präsentieren.
  5. Gedächtniskirche im dogmatischen neugotischen Stil mit reinen historischen Formen, nach dem Vorbild der Wiener Kirchen mit gotischen Türmen (insbesondere der Votikvirche). Die Vereinigte Evangelische Kirche der lutherischen und reformierten Konfessionen wurde zwischen 1893 und 1904 zum Gedenken an die protestantischen Herrscher des Heiligen Römischen Reiches im Jahr 1529 erbaut. Der Kirchturm ist der höchste in der Pfalz (100 Meter).
  6. Jüdischer Hof, das ehemalige Zentrum des jüdischen Viertels in Speyer, bestehend aus Synagogen für Männer und Frauen und einer Mikwe für rituelle Waschungen (erstmals 1126 erwähnt), deren unterirdische Bestandteile im Laufe der Jahrhunderte kaum verändert wurden. Die Geschichte der jüdischen Gemeinde in Speyer reicht über 1.000 Jahre zurück. Im Mittelalter war die Stadt die Heimat der bedeutendsten jüdischen Gemeinde im Heiligen Römischen Reich. Nach vielen Höhen und Tiefen und Exodus wurde sie 1940 während des Holocausts vollständig zerstört. Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs begannen sich jedoch ab 1989 wieder Juden in Speyer niederzulassen, wobei das erste Treffen im Jahr 1996 stattfand.

    Speyer, Deutschland: Die interessantesten Sehenswürdigkeiten, wo man hingehen, was man essen und wo man übernachten kann, Touristeninformationen
    Dom in Speyer, Deutschland (Foto© Kai Scherrer / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-3.0)

Was gibt es in Speyer zu sehen: Lokale Museen

  1. Besuchen Sie das Historische Museum der Pfalz, das zwei Kategorien von Ausstellungen anbietet: Dauerausstellungen, die die Geschichte der Pfalz von der Vorgeschichte bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs illustrieren, und Sonderausstellungen zu weltgeschichtlichen Themen. Das Museum konzentriert sich auf die Geschichte der Region mit seiner Sammlung von rund 1 Million Artefakten, von denen das älteste eine Axt ist, die fast 190.000 Jahre alt ist.
  2. Beeindrucken Sie im Technikmuseum Speyer mit Meisterwerken der Wissenschaft und Technik, der Automobil- und Luftfahrtindustrie, darunter unter anderem die bekannte Lufthansa Boeing 747-230 “Schleswig Holstein” und die BTS-002 OK-GLI (das Ersatzflugzeug für die Raumfähre Buran)
    Speyer, Deutschland: Die interessantesten Sehenswürdigkeiten, wo man hingehen, was man essen und wo man übernachten kann, Touristeninformationen
    Domplatz in Speyer mit dem Hauptportal des Doms in Speyer, Deutschland (Foto© Matthias.kammerer / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-4.0)

    .

Wo Sie in Speyer essen und trinken können:

  1. Das Maximilian (Korngasse 15), ein Lokal im Zentrum der Fußgängerzone der Altstadt, bietet eine Kombination aus Café, Kneipe und Restaurant mit angenehmer Atmosphäre. Im Sommer gibt es auch Sitzgelegenheiten im Freien.
  2. Das RENTSCHLERS (Rheinallee 4), direkt am Rhein gelegen, verfügt über ein Restaurant mit einer Terrasse mit Blick auf den Fluss, das regionale und mediterrane Küche serviert.

Bewertungen von Reisenden über Speyer:

  1. Ein überwältigendes Musikfestival im Speyerer Dom mit Konzerten von Orgelmusik, Chören und Orchestern.
  2. Das U-Boot U9, die An-22 und andere Flugzeugtypen sind allesamt faszinierende Ausstellungsstücke im Technikmuseum.
  3. Obwohl das Nachtleben in Speyer bescheiden ist, bietet die Gegend um die Maximilianstraße eine gute Auswahl an irischen Pubs und Bars mit ausgezeichneten Bieren.

    Speyer, Deutschland: Die interessantesten Sehenswürdigkeiten, wo man hingehen, was man essen und wo man übernachten kann, Touristeninformationen
    Panorama von Speyer (Photo© Lokilech / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-2.5,2.0,1.0)

Ein Video von Speyer können Sie sich unter dem folgenden Link ansehen:

Luftaufnahme des Doms zu Speyer, Deutschland (Foto oben© Kai Scherrer / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-Zero)

Schauen Sie auch:  Deutschlands interessanteste Sehenswürdigkeiten, wo man essen kann, Touristenberichte
Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen