Munster, Deutschland: beste Sehenswürdigkeiten und Bewertungen

Länder Deutschlands

Munster – die alte und die neue Stadt

Das facettenreiche Munster. Kosmopolitisch und Universitätsstadt, jung und stolz auf eine über 1200-jährige Geschichte, die in Deutschland immer eine wichtige Rolle gespielt hat. Sie hat sich dauerhaft in die Annalen der Weltgeschichte eingeschrieben – ihr inoffizielles Motto lautet “Stadt des Westfälischen Friedens”, eine Hommage an Münsters Rolle bei der Beendigung des Dreißigjährigen Krieges im 17. Sie können den “Friedensaal” im alten Rathaus besuchen, um den Ort zu sehen, an dem die Verhandlungen stattfanden, die zur Beendigung des religiösen und politischen Konflikts führten. Eine Stadt der Wissenschaft und die Hauptstadt der Radfahrer. Münster gilt als der beste Ort zum Leben, Arbeiten und Studieren in Deutschland. Es ist ein Ort, an dem städtische Kultur und erstklassige Freizeitmöglichkeiten auf dem Lande harmonisch miteinander verbunden sind.

Die Geschichte der Stadt lässt sich bis ins Jahr 793 zurückverfolgen, als unter Kaiser Karl dem Großen ein Kloster gegründet wurde. Das lateinische Wort “Monasterium” gab der Stadt ihren Namen. Der Gründer des Klosters war der Missionar Ludger, der 805 zum ersten Bischof von Munster ernannt wurde. Im Jahr 1494 trat Munster der Hanse bei.

Munster, Deutschland: beste Sehenswürdigkeiten und Bewertungen
Blick auf den Münsterplatz, Nordrhein-Westfalen, Deutschland (Foto ©
Ben Bender / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-3.0)

Was Sie in Münster sehen sollten: vielseitige Attraktionen

  1. Fast alle historischen Gebäude wurden durch alliierte Bombenangriffe während des Zweiten Weltkriegs zerstört. Doch nach dem Krieg beschlossen die Stadtväter, die Stadt nach einem mittelalterlichen Plan wieder aufzubauen, indem sie Teile der Stadt buchstäblich Stück für Stück wiederherstellten. Und die heutige Altstadt ist eine charmante Mischung aus restaurierten alten Gebäuden (wobei “alt” auch brandneu bedeutet) und modernen Strukturen, die sich in die verwinkelte mittelalterliche Landschaft einfügen.

    Munster, Deutschland: beste Sehenswürdigkeiten und Bewertungen
    Ansicht von Munster bei Nacht, Nordrhein-Westfalen, Deutschland (Foto ©
    CherryX / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-3.0)
  2. Die Alstadt ist ein lebendiger Ort, um historische Kirchen zu besichtigen, in urigen Restaurants zu speisen und in den originellen Geschäften alles zu kaufen, was man sich vorstellen kann, von alten Büchern über Laura Ashley-Dekor bis hin zu Armani-Hemden. Alle ikonischen Wahrzeichen befinden sich in der Altstadt, die von der Promenade (einem schmalen Grüngürtel mit Spazier- und Fahrradwegen) umgeben ist.
  3. DasSt. Paul’s House oder die Kathedrale, die im 13. Jahrhundert in einer Mischung aus romanischem und frühgotischem Stil erbaut wurde. Die astronomische Uhr, die mit den Symbolen des Tierkreises verziert ist, gehört zur “hanseatischen Uhrenfamilie”. Sie ist eine der bedeutendsten im deutschsprachigen Raum und eine der wenigen monumentalen Uhren, die sich gegen den Uhrzeigersinn drehen. Das Glockenspiel im Inneren der Uhr wird von der Orgel im Dom gesteuert.
  4. Der Prinzipalmarkt ist eine Arkadenstraße im Zentrum des lebhaften und florierenden Einkaufsviertels der Altstadt. Eine Einkaufsstraße, deren Gebäude sich durch luxuriös restaurierte Giebel aus dem 13. Jahrhundert auszeichnen. Sein Name bedeutet ‘Hauptmarkt’, im Gegensatz zu den Fisch- und Roggenmärkten, die weiter entfernt lagen. Der Hauptmarkt dokumentiert und veranschaulicht die historische und strukturelle Entwicklung des wirtschaftlichen und politischen Zentrums von Munster. Er wird als die ‘gute Stube’ der Stadt bezeichnet.
  5. DieLambertikirche mit ihren drei “Täuferkäfigen” im Kirchturm, in denen im 16. Jahrhundert die enthaupteten Leichen von Täuferführern ausgestellt wurden. Hier hielt Kardinal Clemens von Galen Anti-Nazi-Reden gegen Hilters Politik der Euthanasie der “Nutzlosen” und die Taktiken der Geheimpolizei.
  6. Der Erbdrostenhof und die winzige Clemenskirche, die Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut wurde, werden als ‘barocke Insel’ in der mittelalterlichen Struktur der Altstadt beschrieben.
  7. Das Schloss ist heute der Sitz der Universität. Es wurde 1787 als eines der letzten großen Barockgebäude in Deutschland (zu dieser Zeit waren Rokoko und sogar der neoklassische Stil in Mode) von dem Architekten Johann Conrad Schlaun, Münsters führendem Barockarchitekten, erbaut. Während der Universitätszeiten sind die Türen des Schlosses für Besucher geöffnet. Obwohl es im Inneren nichts besonders Bemerkenswertes gibt, ist das Kuriose seine Fassade – eine charakteristische Mischung aus Sandstein und rotem Backstein.
  8. Überall in der Stadt gibt es zahlreiche Skulpturen. Im Fremdenverkehrsbüro können Sie nach einem Führer für Münsters Skulpturen fragen, um Werke berühmter internationaler Künstler zu finden.
  9. DasKunstmuseum Pablo Picasso, das erste Museum des Künstlers in Deutschland, besitzt mehr als 780 Lithographien und Hunderte von Stichen.
  10. Das Stadtmuseum zeigt die Geschichte der Stadt im Laufe der Jahrtausende und bietet Sonderausstellungen zu bedeutenden Ereignissen der Stadt. Wie sich die Stadt von einem kleinen Dorf in eine Fahrradmetropole verwandelte. Obwohl die Exponate ausschließlich auf Deutsch sind, sprechen viele für sich selbst.
  11. Das Landesmuseum ist ein Museum der schönen Künste und zeigt Gemälde und Skulpturen vom Mittelalter bis zur Gegenwart, darunter eine herausragende Sammlung religiöser Kunst, Glasmalerei und Möbel.

    Munster, Deutschland: beste Sehenswürdigkeiten und Bewertungen
    Ein schöner Blick auf die Straßen von Munster, Nordrhein-Westfalen, Deutschland (Foto ©
    CherryX / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-3.0)

Was Sie in Münster unternehmen können: schöne Spaziergänge

  1. Auf dem Aasee, einem schmalen künstlichen See südwestlich der Altstadt, können Sie im Sommer eine Bootsfahrt unternehmen. Der Park am See beherbergt das Freilichtmuseum Mühlenhof, ein Naturkundemuseum, ein Planetarium und einen Zoo. Das Freilichtmuseum Mühlenhof ist eine wunderbare Sammlung von Bauernhäusern und anderen ländlichen Gebäuden aus der Region, umgeben von bewaldeten Ufern.
  2. Spazieren Sie zum Hafen, wo sich der Kreativkai befindet, ein restauriertes Lagerhausviertel mit Clubs, Restaurants und modischen Etablissements. Boote verbinden den Hafen über den Dortmund-Ems-Kanal mit Dortmund.
  3. Zu den interessanten Museen, die einen Besuch wert sind, gehören die Museen des Leprosariums, der Lackkunst und des Porzellans.
  4. Hinter dem Schloss, das von einem fünfeckigen Wassergraben umgeben ist, erstreckt sich ein weitläufiges Gelände mit einem ruhigen Landschaftspark und den fünf botanischen Gärten der Universität. Sie müssen kein Biologe sein, um einen langen Spaziergang entlang der Wege zu unternehmen, die von Pflanzen und Bäumen mit 8.000 verschiedenen Arten gesäumt sind. Wenn das Wetter schlecht ist (und das ist oft der Fall), können Sie in den zehn Gewächshäusern Schutz suchen und so tun, als wäre es Sommer.
  5. Schwimmen Sie in dem schönen, modernen Hallenbad neben dem Zentrum.
  6. Gehen Sie auf dem Principalmarkt einkaufen, dem Haupteinkaufsbereich mit Boutiquen bekannter Bekleidungs- und Schmuckmarken.

    Munster, Deutschland: beste Sehenswürdigkeiten und Bewertungen
    Blick auf den Münsteraner Dom (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Wo Sie in Münster essen und trinken können:

Münster hat eine riesige Auswahl an ausgezeichneten Restaurants, die Gerichte aus fast allen Ländern der Welt anbieten.

  1. Wenn Sie köstliche, deftige westfälische Küche in einem authentischen historischen Ambiente genießen möchten, ist das Alte Gasthaus Leve (Alter Steinweg 37) die erste Wahl. Es soll die älteste Gaststätte Münsters sein, die seit 1607 in Betrieb ist. Die Speisekarte ist umfangreich und die Preise sind angemessen.
  2. Das Kuhviertel am Rande der Altstadt ist voll von Kneipen, die junge Leute und Nachtschwärmer anziehen. Das Cavete ist besonders beliebt. Pinkus Müller, eine kleine Brauerei mit zwei Restaurants und einem Biergarten, behauptet, die älteste Bio-Brauerei der Welt zu sein.
  3. In der Altstadt gibt es viele Fast-Food-Restaurants für einen schnellen Happen, aber es lohnt sich, auf McDonald’s zugunsten von Wursttheken oder Bäckereien zu verzichten.

    Munster, Deutschland: beste Sehenswürdigkeiten und Bewertungen
    Architektur Münster, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Tourismus in Münster:

  1. Münster hat eine hohe Dichte an Kirchen, besonders im Stadtzentrum. In Verbindung mit dem nassen Wetter hat dies zu der folgenden Aussage geführt: ‘In Münster ist entweder Regen oder Glocken, es ist Sonntag’.
  2. In der Stadt gibt es eine große Anzahl von Fahrrädern, die eine besondere Atmosphäre schaffen. Münster ist ziemlich flach, so dass Sie sich am besten mit dem Fahrrad oder zu Fuß fortbewegen können. Alle Bürgersteige außerhalb der Wohngebiete sind aus rotem Backstein und nur für Radfahrer bestimmt. Es ist besser, nicht auf ihnen zu gehen, da sie für Radfahrer lästig sind, zumal ein angenehmer Spaziergang entlang der Route der mittelalterlichen Stadtmauern wartet.
  3. Abseits der großen Fußgängerzonen entdeckt man charmante kleine Geschäfte. Die Marmeladenmanufaktur (Blücherstraße 16) ist erwähnenswert. Sehr beliebt bei Einheimischen und Touristen ist der Wochenmarkt, der mittwochs und samstags von 7:00 bis 14:30 Uhr auf dem Domplatz stattfindet. An zahlreichen Ständen werden Delikatessen, Käse, Wurstwaren, frische Blumen, Obst, aber auch leckere Speisen (z.B. gebackener Fisch, Kartoffelsuppe und Kartoffelpuffer) verkauft.
  4. Da es in Münster viele Studenten gibt, ist es einfach, tolle Bars zu finden, in denen die Preise sehr günstig sind (ab etwa 2 € für ein Bier und 4 € für einen schönen Cocktail). Pinkus Müller braut wirklich gutes Bier!
    Munster, Deutschland: beste Sehenswürdigkeiten und Bewertungen
    Architektur Münster, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

    Ein Video über Münster können Sie sich unter dem folgenden Link ansehen:

Ansicht von Schloss Münster, Nordrhein-Westfalen, Deutschland (Foto oben © Dietmar Rabich / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-4.0)

Schauen Sie auch:  Lutherstadt-Wittenberg, Deutschland: Warum man hingehen sollte, was man sehen sollte, wo man essen und trinken kann
Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen