Greifswald, Deutschland: Was Sie in der Stadt sehen und wo Sie essen können

Länder Deutschlands

Greifswald – eine historische Stadt in Norddeutschland

In Mecklenburg befindet sich eine alte Universitätsstadt, die wie durch ein Wunder den Zweiten Weltkrieg überlebt hat – Greifswald. Der deutsche Kommandant übergab die Stadt an die Sowjets, so dass sie sich den Touristen in ihrer ganzen Pracht präsentiert.

Der berühmte deutsche Maler Caspar David Friedrich hat Greifswald einst gemalt. Die Silhouette der Stadt unterstreicht ihre Pracht mit der alten Universität und den drei Kirchen: Langer Nikolas, Dicke Marie und Kleiner Jakob. Greifswald ist auch für seinen schönen Hafen bekannt.

Greifswald, Deutschland: Was Sie in der Stadt sehen und wo Sie essen können
Bucht in Greifswald, Deutschland (Photo© Axt / commons.wikimedia.org / Lizenz CC BY 2.0)

Was gibt es in Greifswald zu sehen?

  • DerMarktplatz – umgeben von wunderschön verzierten mittelalterlichen Gebäuden, die an das Alter der Stadt erinnern. Im Westen des Platzes steht das Rathaus aus dem 14. Jahrhundert, das sich mit seinen bogenförmigen Durchgängen von den anderen Gebäuden abhebt. Interessant ist auch das Kaffeehaus, das zu Zeiten der Hanse als Lagerhaus diente.
  • Die St. Nikolai-Kathedrale (Dom St. Nikolai) – erbaut im Stil der Backsteingotik und im historischen Stadtzentrum gelegen. Der Turm der Kathedrale ist 100 Meter hoch und wird von einer zwiebelförmigen Kuppel gekrönt. Der andere, von den Einwohnern akzeptierte Name der Kathedrale ist ‘Langer Nikolaus’. Wenn Sie die Spitze des Turms erklimmen, haben Sie einen malerischen Blick auf die Stadt und die Umgebung. Es ist ein großartiger Ort, um schöne Fotos zu machen.
    Tickets: 3 € für Erwachsene, 1,50 € für Kinder
  • Das Pommersche Landesmuseum ist ein großes Museum, das drei Franziskanerklöster durch eine dreiundsiebzig Meter lange Glashalle miteinander verbindet. Es gibt Säle mit Exponaten zur Geschichte und zu den kulturellen Besonderheiten der Region sowie viele Gemälde.
    Eintrittskarten: 5 € für Erwachsene, 3 € für Kinder
    Adresse: Rakower Straße 9
  • DieSt. Mary’s Church ist eine rote Backsteinkirche aus dem zwölften Jahrhundert, die oft als ‘Dicke Maria’ bezeichnet wird. Der Grund dafür ist der quadratische Turm, der diesen Eindruck vermittelt. Fresken und eine geschnitzte Kanzel sind bis heute erhalten geblieben.
  • Die Wieck ist eine Zugbrücke im niederländischen Stil, die sich in einem kleinen Hafen befindet. Er ist immer voll von Seeleuten, die Fische fangen. Sie können durch den Park in der Nähe des Hafens zum Strand laufen.
  • Universität Greifswald – Sie wurde 1456 gegründet und ist eine der ältesten Universitäten in Mitteleuropa.
  • Der botanische Garten und das Arboretum gehören zum Universitätsgelände und umfassen eine Fläche von neun Hektar.

    Greifswald, Deutschland: Was Sie in der Stadt sehen und wo Sie essen können
    Greifswald Marktplatz, Westseite, Blick auf die Marienkirche, auch bekannt als Dickie Marie, Deutschland (Foto© Axt / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-3.0-migriert)

Wo man in Greifswald essen kann: Die 5 besten Restaurants der Stadt

  • Die Fischer-Hutte ist ein anspruchsvolles Restaurant im Geiste einer “Fischerhütte”. Sie können Ihre Mahlzeit mit der Kartoffelsuppe mit Venusmuscheln und schwarzem Kaviar beginnen oder sich für den geräucherten Hering entscheiden. Alle Zutaten sind immer frisch und werden von den Matrosen direkt vor die Nase der Gäste gebracht. Der Preis für das Mittagessen beträgt 12 €. Die Adresse lautet An der Muhle, 8.
  • Fritz Braugasthaus. Ein Biergarten, der bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt ist. Es ist eine lokale Variante des Marktplatzes und verwendet lokale Zutaten für seine Speisen und hat eine große Auswahl an Bieren. Preis für das Mittagessen: 14 Euro. Die Adresse lautet Am Markt, 13.
  • Fisch13 ist ein mediterranes Restaurant mit einer großen Auswahl an Fischgerichten und frischen Salaten sowie köstlichen hausgemachten Broten und Brötchen. Wir empfehlen Ihnen, das große Fischsandwich mit Soße zu probieren. Preis für das Mittagessen: 11 Euro. Adresse: Schuhhagen, 13.
  • Das Restaurant Tischlerei ist ein Lokal mit großen Portionen und einer ungezwungenen Atmosphäre. Es gibt eine große Auswahl an Meeresfrüchten und Fleischgerichten. Preis für das Mittagessen: 8 Euro. Adresse: Salinenstr, 22.
  • Buettner’s ist ein internationales Restaurant, in dem Sie einen schönen Blick auf den Hafen und den Sonnenuntergang genießen können. Das Restaurant ist windgeschützt, der Service ist erstklassig und die Weinkarte ist ausgezeichnet. Preis für das Mittagessen: 18 €. Adresse: Am Hafen, 1a.

    Greifswald, Deutschland: Was Sie in der Stadt sehen und wo Sie essen können
    Greifswald, Blick vom Kuppelturm nach Osten, Deutschland (Foto© Harald / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-3.0-migriert)

Ein Video von Greifswald finden Sie unter dem unten stehenden Link:

Bild der Hansestadt Greifswald vom Haus St. Nikolai aus (Foto oben© Axt / commons.wikimedia.org / Lizenz CC BY 2.0)

Schauen Sie auch:  Bad Tölz: Sehenswürdigkeiten, Museen, Feste und Bewertungen
Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen