Die interessantesten Sehenswürdigkeiten, Dinge, die man sehen und tun kann, wo man essen kann, Reiseberichte

Baden-Württemberg

Schwetzingen – Stadt der Kultur

Schwetzingen, im Rheintal in Baden-Württemberg gelegen, war einst die Sommerresidenz der Könige Karl III. Philipp und Karl IV. Theodor (aus dem Hause Wittelsbach), das prächtige Schloss mit seinen schönen Gärten. Kultur und Musik spielen im heutigen Schwetzingen eine wichtige Rolle, genau wie zu Zeiten Carl Theodors, der die Künste verehrte und den Ort “ein Paradies für Klangkünstler” nannte.

Jedes Jahr von Ende April bis Mitte Juni steht die Stadt im Rampenlicht, dank der berühmten Festspiele, die im Schlosstheater und in den prächtigen Sälen des Schlosses selbst stattfinden. Aber auch während des restlichen Jahres bietet die kleine Stadt eine wunderbare Kulturlandschaft mit Theaterproduktionen, Konzerten klassischer und zeitgenössischer Musik und Kunstausstellungen.

Die interessantesten Sehenswürdigkeiten, Dinge, die man sehen und tun kann, wo man essen kann, Reiseberichte
Schwetzinger Schlossmoschee, Deutschland (Photo© Wolfgang Staudt /commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-2.0)

Was gibt es in Schwetzingen zu sehen: Top-Ziele

  1. DasSchwetzinger Schloss ist ein Wahrzeichen der Stadt. Besonders bemerkenswert ist der Park, der Elemente eines französischen Barockgartens und eines englischen Landschaftsgartens enthält. Das Gelände umfasst ein Theater, eine Orangerie mit originalen Gartenskulpturen aus dem 18. Jahrhundert und verschiedene skurrile Gebäude, darunter die Tempel von Apollo, Merkur und Minerva, die Moschee und den Arion-Brunnen. Die Moschee (Mavi Bonczuk) ist das früheste Moscheegebäude in Deutschland und wurde zwischen 1779 und 1791 erbaut, als der ‘türkische’ Stil besonders in Mode war.
  2. DerSchlossplatz mit seinen zahlreichen Restaurants und Kneipen.
  3. Das Stadtmuseum präsentiert fast 7000 Jahre Stadtgeschichte. Die Zeitreise durch die Jahrhunderte und Jahrtausende beginnt mit Exponaten der in Schwetzingen ausgegrabenen bandkeramischen Kulturen Süddeutschlands, archäologischen Funden aus der Merowingerzeit bis hin zu Exponaten aus der Regierungszeit von Karl Theodor und dem 19. Viel Aufmerksamkeit wird den Informationen über Spargel, Hopfen und Tabak gewidmet. Sonderausstellungen sind verschiedenen Themen zur Geschichte und Kultur der Stadt und der Kunst im Allgemeinen gewidmet.

    Die interessantesten Sehenswürdigkeiten, Dinge, die man sehen und tun kann, wo man essen kann, Reiseberichte
    Schwetzingen Wandelhof Moschee, Deutschland (Photo© Harke /commons.wikimedia.org / Lizenz CC BY 2.0)

Was man in Schwetzingen unternehmen kann: Spazierengehen und Wandern

  1. Das Schloss und sein prächtiger Garten bilden den Kern der Stadt. Zu Fuß zu gehen ist die beste Option für den Touristen, und da die Stadt klein ist, dauert es nicht länger als 10 Minuten vom Bahnhof zum Schloss entlang der Hauptstraße.
  2. Besuchen Sie die Kneipen rund um den Schlossplatz, und wer gerne tanzt, insbesondere Salsa, ist im Cubar Club genau richtig.
  3. Begeben Sie sich auf eine über 3 Kilometer lange Erlebniswanderung, den Dünenrundweg Oftersheim, der sich entlang der Oftersheimer Dünen schlängelt, mehrerer Landschafts- und Naturschutzgebiete, darunter die mächtigste Düne Baden-Württembergs, die sich 21 Meter über den Rhein erhebt.
  4. Widmen Sie sich einer anderen Facette der Stadt, indem Sie sich eine Theateraufführung im Theater der Stadt Schwetzingen ansehen – einen Klassiker, eine Komödie oder ein Musical.

    Die interessantesten Sehenswürdigkeiten, Dinge, die man sehen und tun kann, wo man essen kann, Reiseberichte
    Panorama von Schwetzingen, Deutschland (Photo© pxhere.com/ License CC0 Public Domain)

Wo man in Schwetzingen essen und trinken kann

Von Ende April bis zum Johannistag (24. Juni) bieten die Restaurants der Stadt besondere Köstlichkeiten aus dem berühmten Schwetzinger Spargel an. Das erstaunliche Gemüse wurde erstmals Mitte des 17. Jahrhunderts im Schlossgarten angebaut und verständlicherweise ausschließlich an den Tischen des Adels serviert.

  1. Cantina Mexicana ist ein mexikanisches Restaurant mit anständigem Essen und gutem Service im Pub- und Restaurantkomplex am Schlossplatz. Das Hauptmerkmal ist die Happy Hour, in der Cocktails für nur 4 € angeboten werden, aber erwarten Sie nicht zu viele Margaritas.
  2. DasDa Dona (Marstallstraße 18) ist ein kleines italienisches Restaurant mit gutem Essen in gemütlicher Atmosphäre.

Hotelbewertungen für Schwetzingen:

  1. Der Schlosspark ist ein phänomenaler Anblick!
  2. Der Schwetzinger Kunstverein, eine interessante Veranstaltung, die im Herbst und Winter stattfindet, bietet einen Einblick in die zeitgenössischen Trends der bildenden Kunst.

Ein Video über Schwetzingen können Sie sich unten ansehen:

Schwetzinger Schlossgarten, Deutschland (Foto oben© Wolfgang Staudt /commons.wikimedia.org / Licence CC-BY-2.0)

Schauen Sie auch:  München, Deutschland: Biergärten, Kneipen und Bars in der Stadt
Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen