Spreewald, Deutschland: Die interessantesten Sehenswürdigkeiten, Sehenswertes und die besten Orte zum Essen, Touristenbewertungen

Brandenburg

Der Spreewald – Natur, Kultur, Traditionen

Der Spreewald ist eine wunderschöne Landschaft in Brandenburg, etwa 100 Kilometer südöstlich von Berlin, die als UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt ist. Er ist bekannt für sein traditionelles Bewässerungssystem, das aus zahlreichen kleinen Kanälen (Fließe) der Spree besteht, mit einer Gesamtlänge von 1.300 Kilometern auf 184 Quadratkilometern. Die Landschaft des Spreewalds wurde während der Eiszeit geformt und ist geprägt von Erlenwäldern auf Moorland, Kiefernwäldern auf sandigem Trockenland sowie Wiesen und Feldern.

Die Menschen, die in dem Reservat leben, sind die direkten Nachfahren der ersten Siedler in der Region – der slawischen Stämme Lužičans und Vends. Sie haben ihre traditionelle Sprache, ihre Bräuche und ihre Kultur bis heute bewahrt und leben hauptsächlich vom Tourismus.

Spreewald, Deutschland: Die interessantesten Sehenswürdigkeiten, Sehenswertes und die besten Orte zum Essen, Touristenbewertungen
Spreewald, Deutschland (Photo© pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Was es im Spreewald zu sehen gibt: Schlösser, Kirchen, Museen

Neben der einzigartigen Landschaft bietet der Spreewald Attraktionen für Besucher aller Altersgruppen und spiegelt die einzigartigen kulturellen Traditionen der Region wider. Alte serbische Dörfer, stattliche Schlösser und architektonisch bedeutende Kirchen zeugen von einer faszinierenden Geschichte.

  1. Der Bismarckturm in Burg bietet einen Panoramablick auf die einzigartige Landschaft des Spreewalds.
  2. Paul Gerhardts Kirche im spätgotischen Stil in Lübgen. Das Schloss der Stadt (Schloss Lübben) beherbergt das Regionalmuseum, das interessante Ausstellungen mit Exponaten zur Vor- und Frühgeschichte der Region bietet.
  3. Schloss Lübbenau, die Nikolaikirche und das Spreewaldmuseum, das die reiche Geschichte von Lübbenau erzählt. Das historische Stadtzentrum ist ein angenehmer Spaziergang entlang des Hafens mit seinen traditionellen Booten. Das Schloss liegt in einem schönen Park und verfügt über ein Gewächshaus mit einem Café.
  4. Das Spreewaldmuseum Lehde, ein Freilichtmuseum, das sich dem Alltagsleben im Spreewald im 19. Jahrhundert gewidmet ist. Das Museum umfasst drei typische Herrenhäuser, die für die Region charakteristisch sind, und bietet zahlreiche Exponate (Kunsthandwerk, Keramik, Porzellan, Volkskunst usw.) sowie eine Ausstellung historischer Kostüme. Besucher können auch die Herstellung der berühmten Spreewaldgurken erleben.
  5. Ein besonders eindrucksvolles Bild des slawischen Mittelalters wird im Museumsdorf Stary Lud in Diessen präsentiert. Eine rekonstruierte Siedlung aus Interpretationen von archäologischen Funden, sowohl regional als auch überregional. Das kleine Dorf mit einem üppigen Garten beherbergt fünf Einbäume mit Utensilien, die den Eindruck friedlicher Aktivitäten und all dessen vermitteln, was für eine slawische Familie vor 1000 Jahren wichtig war: der Weber am Webstuhl, der Töpfer an der Töpferscheibe, der Schmied beim Räuchern des Herdes, Opfergaben für die Götter, die im heiligen Hain liegen.
  6. Das Tropical Islands Resort in Krausnik mit einem Indoor-Regenwald, einem lagunenförmigen Swimmingpool und einem luxuriösen Spa.

    Spreewald, Deutschland: Die interessantesten Sehenswürdigkeiten, Sehenswertes und die besten Orte zum Essen, Touristenbewertungen
    Spreewald, Deutschland (Photo© Torsten Maue / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-2.0)

Was man im Spreewald unternehmen kann: Kultur- und Erholungsurlaub

  1. Was wäre ein Besuch im Spreewald ohne einen Kahn! Die bekannteste und beliebteste Art, die Wunder der Landschaft zu erleben, ist eine Wasserfahrt auf einem traditionellen Kahn auf den Kanälen der Spree. Die Kähne werden von Fährmännern gesteuert, genau wie die Gondoliere in Venedig, und erzählen während der Fahrt von Natur und Kultur.
  2. Machen Sie einen Rundgang durch die Schlösser des Spreewalds, in Cottbus (Schloss und Park Branitz), Lubben, Lubbenau und Wetschau. Einige sind privatisiert und werden als Hotels oder Restaurants betrieben, andere beherbergen Museen, die das Leben der Adelsfamilien der Region zeigen. Typischerweise gehören zu den Schlossensembles liebevoll angelegte Parks, die zu angenehmen Spaziergängen einladen.
  3. Besuchen Sie die restaurierte slawische Festung in Radduš, 15 km südlich von Bourg.
  4. Wenn Sie möchten, mieten Sie sich ein Fahrrad und machen Sie eine Radtour durch die wunderschöne Landschaft, die von zahlreichen Wander- und Radwegen durchzogen ist.
  5. Verwöhnen Sie sich mit einer Kombination aus entspannenden Saunagängen, Massagen, kulinarischen Genüssen in Kurhotels und Spas und feinen Restaurants im Spreewald.
  6. Probieren Sie unbedingt die eingelegten Gurken. Spreewald, die durch ihren Herkunftsort geschützt sind. Das bedeutet, dass sie nur hier hergestellt werden und mindestens 70% der verwendeten Gurken auch im Spreewald angebaut worden sein müssen. Der Geschmack ist manchmal unterschiedlich, was von der Verarbeitung und den Gewürzen abhängt (frischer Dill, Knoblauch, Senf – die Auswahl ist vielfältig).

    Spreewald, Deutschland: Die interessantesten Sehenswürdigkeiten, Sehenswertes und die besten Orte zum Essen, Touristenbewertungen
    Spreewald, Deutschland (Photo© pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Wo man im Spreewald essen und trinken kann:

Neben Essiggurken ist die Region auch für andere Produkte bekannt: Meerrettich, Leinöl, Sauerkraut.

Spezialitäten:

  • hecht und Zander mit Sahne, Mehl und Meerrettichsoße;
  • kartoffeln mit Frischkäse, Zwiebeln und Leinsamenöl.
  1. Der Alte Spreewaldbahnhof in Burg, der sich im historischen Bahnhof befindet, bietet regionale und deutsche Küche, Desserts und Getränke in einem sehr schönen Interieur, das mit Antiquitäten und Sammlerstücken im Zusammenhang mit dem Eisenbahnsystem dekoriert ist.
  2. Glück Auf! in Burg ist ein wunderbarer Ort, an dem großartiges Essen in riesigen Portionen serviert wird, bedient von drei alten Damen in Nylonschürzen.
  3. Kaupen Nr. 6 in Lubbenau – Lokales Essen in einer authentischen Umgebung (altes Bauernhaus).

    Spreewald, Deutschland: Die interessantesten Sehenswürdigkeiten, Sehenswertes und die besten Orte zum Essen, Touristenbewertungen
    Spreewald, Deutschland (Photo© pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Bewertungen für Spreewald:

  1. Das bekannteste Schloss im Spreewald ist Branitz mit einem traumhaft schönen Park. Eine Besonderheit ist die “Pyramide auf dem Wasser”, die die Gräber von Fürst Pückler und seiner Frau enthält. Im Schloss selbst ist es interessant, etwas über das Leben des extravaganten Fürsten zu erfahren – es gibt eine ihm gewidmete Ausstellung.
  2. Die Burg in Wetschau mit ihrem Wassergraben und dem klassischen Rittersaal ist ein beliebter Ort für Hochzeiten!
  3. Eine faszinierende Reise in die Tiefen der Jahrhunderte bietet das Museumsdorf Stary Lud in Diessen, in dem Details aus dem Leben ferner Vorfahren sowie traditionelles Handwerk und regionale Traditionen gezeigt werden.
  4. Mittelalterliche Fresken, einzigartige Schnitzereien von Kirchen im Spreewald, erbaut von berühmten Architekten! Sie sind heilige Zeugen der schönen Geschichte der Region.
  5. Ein Urlaub in der herrlichen Spreewald Therme in Burg ist phänomenal!

Ein Video über den Spreewald können Sie sich unter dem unten stehenden Link ansehen:

Spreewald, Deutschland (Foto oben© pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Schauen Sie auch:  Goslar, Deutschland: Interessante Sehenswürdigkeiten, Freizeitaktivitäten und Restaurants, Reisetipps
Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen