Regensburg, Deutschland: Warum zu gehen, was zu tun und zu sehen, wo zu essen, Reisetipps

Bayern

Regensburg – eine mittelalterliche Stadt an den Ufern der Donau

Regensburg ist eine Stadt mit einer reichen Geschichte, die über zwei Jahrtausende zurückreicht. Es war die erste Hauptstadt Bayerns und die ehemalige freie Reichsstadt, in der bayerische Herzöge, Bischöfe und Könige ihre luxuriösen Residenzen errichteten. Trotz seines Reichtums an Attraktionen und seiner historischen Vergangenheit ist das moderne Regensburg ein friedlicher und ruhiger Ort, um Ihre Erkundungstour durch Bayern zu beginnen.

Regensburg liegt im Südosten Deutschlands am Zusammenfluss der beiden Flüsse Regen und Donau. Im Jahr 2006 wurde die Altstadt in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Heute ist Regensburg eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland und ein wichtiges Kultur-, Bildungs- und Wirtschaftszentrum in Ostbayern.

Regensburg, Deutschland: Warum zu gehen, was zu tun und zu sehen, wo zu essen, Reisetipps
Blick auf Regensburg bei Nacht, Deutschland (Foto © Sharhues / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-Zero)

Was Sie sehen sollten: Die 10 besten Attraktionen in Regensburg

Regensburg ist eine der wenigen deutschen Städte, die ihre mittelalterlichen Gebäude in nahezu unberührtem Zustand erhalten haben. Beginnen Sie Ihren Besuch in Regensburg mit der Altstadt, die durch ihre großartige Architektur und ihre überwältigende mittelalterliche Atmosphäre besticht.

Besucher sollten sie nicht verpassen:

  1. Der gotische Dom St. Peter ist der wahre Stolz nicht nur von Regensburg, sondern von ganz Bayern. Das düstere Innere des Doms, das mit zahlreichen Skulpturen und kaleidoskopischen Buntglasfenstern geschmückt ist, ruft bei Touristen Melancholie und Ehrfurcht hervor.
  2. Schloss Thurn und Taxis (Schloss Thurn und Taxis) ist das ehemalige Benediktinerkloster St. Emmeram, das die Stadt der Familie Franz von Taxis geschenkt hat. Das Schloss ist von einem üppigen und weitläufigen Park umgeben, der schon für sich genommen ein bemerkenswertes Wahrzeichen ist. Die Besichtigung des Schlosses kostet 11,50 € für Erwachsene und 9 € für Studenten und Kinder. Von Dezember bis März ist der Tourne-et-Taxis für Besucher geschlossen.
  3. Die Steinerne Brücke, die die Donau überspannt. Sie ist ein wahres Meisterwerk des internationalen Brückenbaus. Die Legende besagt, dass ein Architekt im 12. Jahrhundert davon träumte, ein grandioses Bauwerk zu errichten. Um seinen Traum zu verwirklichen, schloss er sogar einen Pakt mit dem Teufel. Doch als der Bau fast fertig war, brach der Architekt das Abkommen und der Teufel versuchte, die Brücke zu zerstören. Die steinerne Brücke überlebte jedoch, aber sie war stark verbogen. Sie blieb stehen, wie sie war.
  4. Das Alte Rathaus ist ein Komplex aus alten Gebäuden, die vom 12. bis zum 15. Über 150 Jahre lang war es der Sitz des Reichstages. Heute ist der Reichstag die Residenz des Bürgermeisters der Stadt. Das Reichstagsmuseum mit seinen ursprünglichen Folterkammern und luxuriösen Räumen spiegelt die düstere Vergangenheit des Gebäudes wider.
  5. Überreste der Befestigungsanlagen und der römischen Festung (Porta Praetoria) sind eine eindrucksvolle Erinnerung an die römische Vergangenheit Regensburgs.
  6. Die Städtischen Museen und Ausstellungen (Museum derStadt Regensburg ) sind in einem mittelalterlichen Kloster untergebracht. Es bietet Besuchern nicht nur eine besondere mittelalterliche Atmosphäre, sondern auch einen Einblick in die faszinierende und reiche Geschichte Regensburgs. Die Eintrittskarten kosten 2,20 Euro für Erwachsene und 1,1 Euro für Studenten und Kinder.
  7. DieKönigliche Villa befindet sich im östlichen Teil der Altstadt. Sie wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts für König Maximilian II. von Bayern erbaut.
  8. Die Schottenkirche St. Jakob ist eines der berühmtesten und prächtigsten Beispiele romanischer Architektur in Bayern. Sie verfügt über prächtige Skulpturen und figürliche Reliefs.
  9. DerStadtpark von Regensburg ist die älteste Grünanlage der Stadt.
  10. Die Engel-Apotheke ist die zweitälteste Apotheke Deutschlands.

    Regensburg, Deutschland: Warum zu gehen, was zu tun und zu sehen, wo zu essen, Reisetipps
    Blick auf die Außenbezirke von Regensburg, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Aktivitäten in Regensburg: Die 10 besten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

  1. Machen Sie einen Spaziergang durch die mittelalterlichen Straßen der Regensburger Altstadt.
  2. Entdecken Sie die Schatzkammer des Thurn-et-Taxis-Schlosses. Bewundern Sie den luxuriösen Schmuck, die Möbel und das Porzellan im Wert von 1 Milliarde €. Erwachsene €4,50, Kinder und Studenten €3,50.
  3. Probieren Sie Würste in der Historishe Wurstkuche, dem ältesten Wurstrestaurant Bayerns.
  4. Besuchen Sie den prächtigen Kaisersaal und die Folterkammern im Reichstagsmuseum.
  5. Erfahren Sie mehr über die 900-jährige Geschichte der Steinernen Brücke bei einem Besuch des Brückturm-Museums, das sich im Südturm der Brücke befindet.
  6. Fahren Sie mit dem Kreuzfahrtschiff Schifffahrt Klinger die Donau hinunter. Der Preis beträgt 7,50 € für Erwachsene und 4,80 € für Kinder.
  7. Machen Sie eine Tour mit einem Touristenzug durch das Stadtzentrum. Der Preis beträgt 8 € für Erwachsene und 19 € für Familien.
  8. Sehen Sie sich die Überreste der römischen Mauer an, die einst eine grandiose Befestigungsanlage war.
  9. Besuchen Sie eine der Aufführungen im prachtvollen Theater am Bismarckplatz.
  10. Schlendern Sie durch die malerischen Gassen des Regensburger Stadtparks.

    Regensburg, Deutschland: Warum zu gehen, was zu tun und zu sehen, wo zu essen, Reisetipps
    Blick auf die Gegend um Regensburg, Deutschland (Foto © pxhere.com / Lizenz CC0 Public Domain)

Wo man in Regensburgessen und was man trinken kann

  1. Die Historishe Wurstkuche (Thundorfer Straße 3) ist die älteste Wurstbude Bayerns. Sie wurde im 12. Jahrhundert für die Erbauer der Steinernen Brücke eröffnet. Wir empfehlen die bayerischen Würste mit traditionellem Sauerkraut und lokalem Bier. Der Preis für 6 Würstchen beträgt 7,80 €.
  2. Der Dicker Mann (Krebsgasse 6) ist eines der ältesten gastronomischen Lokale Regensburgs. Der Durchschnittspreis für ein Spezialitätengericht liegt bei 14 Euro.
  3. Das Haus Heuport (Domplatz 7) ist ein internationales Restaurant mit einem atemberaubenden Blick auf den Dom St. Peter. Der Durchschnittspreis für die Spezialitäten liegt bei 15 Euro.

Bewertungen und Reisetipps zu Regensburg

  • In Regensburg findet zweimal im Jahr (im Mai und Ende August) ein Dult-Bierfest im Stil des Oktoberfests statt.
  • Oskar Schindler lebte viele Jahre lang in Regensburg. An seinem ehemaligen Wohnhaus befindet sich eine Gedenktafel, die die Leistungen dieses herausragenden Mannes beschreibt.

    Regensburg, Deutschland: Warum zu gehen, was zu tun und zu sehen, wo zu essen, Reisetipps
    Blick auf den Stadtrand von Regensburg, Deutschland (Foto © Geschichtsfanatiker / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-4.0)

Unter dem unten stehenden Link finden Sie ein Video über Regensburg:

Ansicht von Regensburg, Deutschland (Foto © Grizurgbg / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-SA-3.0-migriert)

Schauen Sie auch:  Leverkusen, Deutschland: Reiseziele, Aktivitäten, Essen, Reisetipps
Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen