Niedersachsen und Bremen: Besonderheiten der Region, Sehenswürdigkeiten, Landschaft, Routen

Bremen

Inselurlaub

Endlose Weiten, unvergessliche Landschaften mit einzigartiger Flora und Fauna, luftige Sandstrände – willkommen auf den Ostfriesischen Inseln, die zum Nationalpark Niederlande-Vattenmeyer gehören und sich neunzig Kilometer vor der niedersächsischen Nordseeküste erstrecken. Trotz der Gemeinsamkeiten hat jede der Inseln, von Borkum bis Wangeroge, ihre eigenen Merkmale – absolute Entspannung oder heiße Partys, sportliche Vergnügungen oder luxuriöser Komfort – und wenn die Besucher erst einmal herausgefunden haben, welche ihnen am besten gefällt, verlieben sie sich in ihr Paradies fürs Leben.

Die vielen Gesichter von Bremen

Viele mögen denken, dass Bremen nur aus den Bremer Musikern und alten Gebäuden besteht. Der Gotische Turm, der St. Petri-Dom und der Bremer Roland – die größten Attraktionen der historischen Hansestadt an der Weser – gehören zu Recht zum UNESCO-Weltkulturerbe. In der Tat überrascht Bremen jeden. Die moderne, dynamische und entspannte und vor allem sehr grüne Stadt hat so viel mehr zu bieten als nur die Altstad mit ihrem schönen Marktplatz, das malerische Schnor und das Nachtleben der Schlachte. Das Wasser spielt hier eine große Rolle. Zweimal am Tag erreicht die Gezeitenströmung der Nordsee die Stadt, wobei die Weser, die Lezum, die Hunt und die Vumme ‘rückwärts’ und stromaufwärts fließen. Sehr merkwürdig! Und nach etwa sechs Stunden, wenn der maximale Wasserstand erreicht ist, fließen die Flüsse wieder abwärts.

Niedersachsen und Bremen: Besonderheiten der Region, Sehenswürdigkeiten, Landschaft, Routen
Das Bremer Musikerdenkmal in Bremen, Deutschland (Foto © Ivana Ebel / commons.wikimedia.org / CC BY 3.0 Lizenz)

Die schönsten Gärten Europas

Lassen Sie sich von der Anlage der Herrenhäuser Gärten mit dem Großen Garten, einem Meisterwerk der europäischen Barockgartenkunst in Hannover, verzaubern. Im Großen Garten befindet sich sogar eine Grotte aus dem 18. Jahrhundert, die restauriert und mit Muscheln, Kristallen, Glas und Mineralien dekoriert wurde. Die Dekorationen wurden 2002 von der französischen Künstlerin und Ehrenbürgerin von Hannover, Niki de Saint Phalle, geschaffen und in ein magisches Werk voller Farben, Licht und Sinnlichkeit verwandelt. Die besonderen Gärten der Anlage zeigen Beispiele der europäischen Gartenkunst von der Renaissance bis zum Rokoko.

Schauen Sie auch:  München, Deutschland: 30 der interessantesten Museen der Stadt
Niedersachsen und Bremen: Besonderheiten der Region, Sehenswürdigkeiten, Landschaft, Routen
Herrenhäuser Gärten in Hannover, Deutschland (Foto oben© Johannes D / commons.wikimedia.org / Lizenz CC BY-SA 3.0)

Ein Video über die niedersächsischen Länder finden Sie unter dem folgenden Link:

Morgendämmerung auf einem Golfplatz in Niedersachsen (Foto oben © hcp54.de / commons.wikimedia.org / Lizenz CC-BY-3.0)

Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen