Marburg, Deutschland: Interessante Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten in der Stadt, beste Restaurants

Hessen

Marburg ist eine Stadt für junge Leute

Marburg ist eine Universitätsstadt in Hessen an der Lahn. Die reiche Geschichte der Stadt spiegelt sich in ihrer Architektur wider – Touristen kommen hierher, um das Schloss, die gotische Kirche und andere alte Sehenswürdigkeiten zu sehen. Die Stadt ist auch ein wichtiges Studienzentrum und beherbergt seit 1527 die älteste protestantische Universität der Welt. Die jugendliche Bevölkerung der Stadt hat zur Gründung von Cafés und Clubs geführt, die die Stadt überschwemmt haben.

Attraktionen in Marburg

  1. Die Elisabethkirche (St. Elisabeth). Das älteste rein gotische Kirchengebäude auf deutschem Boden. Sie wurde vom Deutschen Orden zu Ehren der Heiligen Elisabeth von Thüringen erbaut, deren Grab sich in der Kirche befand. Hinter dem Hochaltar können Sie wunderschöne gotische Glasfenster sehen. Preis für eine Eintrittskarte: 1,50-2€.

    Marburg, Deutschland: Interessante Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten in der Stadt, beste Restaurants
    St. Elisabethkirche in Marburg, Deutschland (Foto oben© Andreas Trepte / commons.wikimedia.org/ Lizenz CC-BY-SA-2.5)
  2. Das Landgrafenschloss. Mit einer Höhe von 287 Metern erhebt es sich majestätisch über die Stadt. Erbaut im 11. Jahrhundert, war es aufgrund seiner steilen Hänge ein sehr guter Ausgangspunkt für die Errichtung einer mittelalterlichen Burg, die im Laufe ihres Bestehens zahlreiche bauliche Veränderungen erfuhr. Heute wird die Burg teilweise als Museum für Geschichte und Kultur der Universität Marburg genutzt und beherbergt Theateraufführungen, Konzerte, Mittelaltermärkte usw. Die Eintrittskarten kosten zwischen 3 und 4 Euro.
  3. Kunstmuseum der Universität (Universitatsmuseum für Bildende Kunst). Zeigt Ausstellungen von Kunst aus dem 20. Jahrhundert.
  4. Bismarck-Säule. Dieser 15 Meter hohe Turm wurde 1904 von Marburger Studenten und Bürgern aus rotem Sandstein nach einem Entwurf von Wilhelm Kreis errichtet.
  5. Der Marburger Kunstverein. Stellt Gemälde und Skulpturen von zeitgenössischen Künstlern aus.

    Marburg, Deutschland: Interessante Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten in der Stadt, beste Restaurants
    Marburger Schloss von Süden, Deutschland (Foto oben© Nikanos / commons.wikimedia.org/ Lizenz CC-SA-1.0)

Was kann man in Marburgunternehmen?

  1. Machen Sie einen Spaziergang durch die Altstadt, die zu jeder Tageszeit geschäftig und charismatisch ist. Bestaunen Sie die Architektur, schauen Sie in einem der Antiquitätenläden vorbei und essen Sie einen Happen in einem der Cafés.
  2. Entspannen Sie sich im üppigen Grün des Botanischen Gartens, in dem eine vielfältige Flora und Fauna aus aller Welt zu sehen ist. Besuchen Sie zum Beispiel den Alpengarten, in dem Pflanzen aus den Hochgebirgen Europas, Westasiens, des Himalayas, Australiens und Neuseelands zu sehen sind.
  3. Genießen Sie eine traditionelle Jazznacht in Marburg im Cavete Jazz Club, in dem montags eine Open-Stage-Nacht stattfindet, bei der Sie Ihr Können am Saxophon unter Beweis stellen können!
  4. Schauen Sie bei der berühmten Philipps-Universität in Marburg vorbei. Die Philipps-Universität, gegründet 1527.
  5. Besuchen Sie die Marienkirche, die sich in der Altstadt befindet. Sie bietet einen atemberaubenden Blick über die Stadt.

    Marburg, Deutschland: Interessante Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten in der Stadt, beste Restaurants
    Blick auf Marburg, Deutschland (Foto oben© PhilippN / commons.wikimedia.org/ Lizenz CC-BY-SA-2.5)

Restaurants in Marburg

  1. Local Central. Deutsches Restaurant mit jungem und freundlichem Personal, günstigen Preisen und leckerem Essen. Das lokale Steak verdient ein besonderes Lob. Durchschnittliche Rechnung: €10.
  2. Cafe Barfuss. Dieses sehr empfehlenswerte Café serviert aromatische Kaffees und herzhafte Hauptgerichte. Durchschnittliche Rechnung: 6 Euro.
  3. Shaky Shake. Leckeres Fast Food für wenig Geld. Die Burger werden mit deutschem Flair zubereitet – zusätzlich zum Rindfleischpatty erhalten Sie Speck und viel Gemüse. Durchschnittliche Rechnung: 8 Euro.
  4. KostBar. Ein Restaurant mit moderner Küche, das Suppen, Fleisch- und Fischgerichte, Salate und Desserts mit einer kreativen Note anbietet. Durchschnittliche Rechnung: 11 Euro.
  5. Ble Noir. Ein Lokal im französischen Stil mit hilfsbereitem Personal und einer entspannten Atmosphäre. Sie haben die Wahl zwischen Pfannkuchen zum Frühstück, Cremesuppe oder Braten zum Mittagessen. Durchschnittliche Rechnung: 10 Euro.

Sehen Sie sich das Video über Marburg unter dem unten stehenden Link an:

Wehr Lahn in Marburg, Deutschland (Foto oben© Hydro / commons.wikimedia.org/ Lizenz CC-BY-3.0)

Schauen Sie auch:  Frankfurt und das südliche Rheingebiet, Deutschland: Besonderheiten der Region, beste Sehenswürdigkeiten und Routen
Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen