Das Moseltal, Deutschland: Naturschönheiten, Weinberge, UNESCO-Denkmäler, Schlösser und kleine Stadtpromenaden

Länder Deutschlands

Das Moseltal – eine große Reise durch Deutschlands schönste Landschaft

Вид сверху на реку Мозель и долину
Das Moseltal (Foto © Berthold Werner/ commons.wikimedia.org / CC BY-SA 3.0)

Zwischen Trier und Koblenz, wo die Mosel in den Rhein mündet, fließt der Fluss in zahlreichen Kurven durch eines der schönsten Flusstäler der Welt. Steile Terrassen mit Weinbergen, malerische Dörfer und charmante Schlossstädte, zahlreiche Kunstdenkmäler aus verschiedenen Epochen – eine Kulturlandschaft, in der schon die Römer ihre Spuren hinterlassen haben. Während die Terrassenmosel von extrem steilen Terrassen geprägt ist, wachsen an der Mittel- und Obermosel Weinberge an den Hängen und bilden weite Farbteppiche.

Jeder Ort im Tal ist auf seine eigene Weise interessant und bietet hervorragende Erholungsmöglichkeiten. Sie können die gesamte Strecke mit dem Zug zurücklegen, um alle Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, vor allem die Schlösser, die auf den Hügeln liegen und schon von weitem zu sehen sind.

Was Sie sehen sollten: Römisches Erbe in Trier und mehr

Римские городские ворота
Porta Nigra in Trier (Foto © Dennis Jarvis / www.flickr.com / Lizenz CC BY-SA 2.0)
  1. Die Porta Nigra in Trier war ein römisches Stadttor, das die Grenzen der Stadt markierte und zur Verteidigung gegen feindliche Angriffe diente. Es steht auf der UNESCO-Liste und gilt als das am besten erhaltene seiner Art diesseits der Alpen.
  2. Dierömischen Thermen von Trier, die im 4. Jahrhundert erbaut wurden, dienten den Einwohnern als Ort der Läuterung und Sozialisierung. Heute sind noch vier der sechs erhaltenen Thermen zu sehen und das Caldarium dient als Veranstaltungsort für Theateraufführungen und bietet Platz für bis zu 650 Zuschauer.
  3. Nur einen kurzen Spaziergang von den Thermen entfernt liegt ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe, das Amphitheater, das 100 n. Chr.gegründet wurde. Es konnte bis zu 20.000 Zuschauer fassen – seine schiere Größe zeugte von der Bedeutung Triers für das Römische Reich.
  4. Reichsburg Cochem – Die größte Bergfestung an der Mosel erhebt sich über der Stadt Cochem und bietet einen beeindruckenden Panoramablick. Nach schweren Schäden im Pfälzischen Erbfolgekrieg wurde sie wieder aufgebaut und erstrahlt seit dem 19. Jahrhundert im Stil der Neugotik. Besucher können hier eine mittelalterliche Atmosphäre mit Ritterduellen und Festen erleben. Schön ist auch Cochem selbst mit seinen liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und den verwinkelten Gassen der Altstadt.
  5. Die Burg Eltz, eine märchenhafte, majestätische und eine der schönsten mittelalterlichen Anlagen Deutschlands, liegt in der Nähe von Mayen auf einer Höhe von 70 Metern. Sie vereint die Stile des Mittelalters und der Renaissance, was ihre Architektur besonders originell macht.

    Замок Эльц
    Zauberschloss Elz (Foto © Isaac Wedin / www.flickr.com / CC BY 2.0)
  6. Manderscheider Burgen, nahe Eifel – im Tal des Flüsschens Lizer erheben sich die imposanten Ruinen zweier Burgen, deren Lage den mittelalterlichen Interessenkonflikt zwischen dem Kurfürstentum Trier und dem Herzogtum Luxemburg widerspiegelt.
  7. Das Vulkanhaus Strohn ist ein interaktives Museum, das 2002 eröffnet wurde und eine visuelle Demonstration vulkanischer Phänomene bietet. Das Hauptmerkmal des Museums und ein wichtiges Denkmal für die Geschichte des Landes ist eine 12.000 Jahre alte Lavawand (6 Meter hoch und 4 Meter breit). Das mysteriöse Objekt wurde 1992 in einem Steinbruch in der Nähe der Stadt entdeckt und wird durch ausgeklügelte Beleuchtungssysteme unterstützt.
  8. Der Nürburgring (in der Nähe des Dorfes Nürburg) ist die traditionsreichste, längste, teuerste und anmutigste Rennstrecke der Welt.

    Самый длинный гоночный трек
    Die berühmte Rennstrecke (Foto © Wolkenkratzer/ commons.wikimedia.org / CC BY-SA 4.0)
  9. Die Bitburger Brauerei (in Bitburger), gegründet 1817, ist die wichtigste Brauerei Deutschlands. Während der etwa einstündigen Führung erfahren Sie mehr über die Geschichte und die Brautraditionen der Marke Bitburger und haben natürlich die Gelegenheit, das frisch gebraute Bier zu probieren.


Was Sie unternehmen können: Spaziergänge, Vergnügungen, Attraktionen

  1. Die wichtigste Touristenstadt von Cochem, zwischen Weinbergen und Fluss, mit malerischen mittelalterlichen Straßen. Schlendern Sie die reizvolle Promenade entlang, spielen Sie Schach in Lebensgröße oder setzen Sie sich auf eine Bank und beobachten Sie das Leben um Sie herum. Sie können mit dem Sessellift auf den Gipfel des Hügels und zum Restaurant fahren, die Aussicht genießen, dann hinunterfahren und den Tag mit einer Weinprobe in der Brauerei Rademacher ausklingen lassen.

    Кохем
    Kochem Quay (Foto © Polybert49 / www.flickr.com / CC BY-SA 2.0)
  2. Entspannen Sie sichim Wildtierpark in Klotten. Er überrascht seine Besucher mit einer Kombination aus unglaublichen Fahrgeschäften, Puppentheater und Wildtieren. Der Park beherbergt über 50 Tierarten, von Hausschweinen bis hin zu exotischen Hirschen.
  3. Deutschlands ältestes Weinanbaugebiet öffnet in der Multimedialen Weinerlebniswelt in Bernkastel-Kusdie Türen zu seiner faszinierenden Geschichte . Filme und Präsentationen informieren über die Entwicklung der Moselweinindustrie. Schließen Sie diese interessante Tour mit einer Verkostung erlesener Weine in Moselweinhandlungen und der praktischen Anwendung des Gelernten ab.
  4. Nehmen Sie an einer der Moselkreuzfahrten teil, von Cochem nach Traben-Trarbach oder von Alf nach Trier. Ein besonderes Erlebnis ist dieFahrt mit dem römischen “Wein-Schiff Stella Noviomagi (Nachbau des originalen römischen Schiffes), bei der Sie die Geschichte der Weinlandschaft entdecken und sich anschließend in einem der gemütlichen Bauernhöfe entlang des Flusses niederlassen können.

    Das Moseltal, Deutschland: Naturschönheiten, Weinberge, UNESCO-Denkmäler, Schlösser und kleine Stadtpromenaden
    Fahrt entlang des Flusses (Foto © Neumagener-Weinschiff Crew/ commons.wikimedia.org /CC BY 3.0)
  5. Der Küstenwald bei Traben-Trarbach ist ein einzigartiger Ort, der Klettermöglichkeiten für Kinder und Erwachsene gleichermaßen bietet.
  6. Entspannung und Erholung finden Sie nicht nur im Freien, sondern auch in der luxuriösen Moseltherme Traben-Trarbach. Ein riesiger Badebereich, der von einer 1799 entdeckten Thermalquelle gespeist wird.

Wo Sie essen und trinken können

  1. Brasserie Balthazar – europäische Küche in allen Städten.
  2. Bürgerstube in Wittlich(Karrstraße 4) – ausgezeichnete regionale Küche, preiswerte Mittagsmenüs und saisonale Angebote.
  3. DasRestaurant Lamberty in Niederkheil (Brückenstraße 8) ist ein Landhausrestaurant, das Hausmannskost, Tanzabende und Angeln in den Forellenteichen anbietet.

Touristische Bewertungen

  1. Malerische Weindörfer und steile Weinberge, traditionelle Wirtshäuser mit feinen Rieslingen und eine schöne Umgebung!
  2. Weinproben sind eine beliebte Aktivität. An den Wochenenden und während der Weinlese im Herbst gibt es die ganze Woche über Weinfeste mit Musikkapellen, Tänzern in traditionellen Kostümen, gutem Essen und ausgezeichnetem Wein.
  3. Die Burg Eltz, etwa 30 Minuten von Cochem entfernt, liegt versteckt in einem geheimnisvollen Wald und hat es dank der klugen Diplomatie der Familie Eltz geschafft, unversehrt zu bleiben und den Verwüstungen des Krieges über Jahrhunderte zu entgehen. Das ist ein seltenes Phänomen für Schlösser.
  4. Beilstein ist der bizarrste Ort im Moseltal. Sie wird die “schlafende Schönheit” der Mosel genannt. Es ist eine Stadt mit Weinreben, gepflasterten Straßen, modischen Türhämmern, einem Hauch von Anmut und Frische und einem wunderbaren Blick auf die Mosel.

Die Mosel ist sowohl im Sommer als auch im Winter wunderschön, wie Sie in diesem Video sehen können:

Schauen Sie auch:  Altmühltal: Reiseführer, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Routen, Bewertungen
Bewerten Sie den Artikel
Autorenführer zu Städten in Deutschland: Mehr als 300 ausführliche Reiseführer zu Städten in Deutschland mit den besten Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Tipps und Tricks von Einheimischen und erfahrenen Touristen